ÖVP vergleicht LH Hans Niessl mit Nordkorea

Eisenstadt, 4. 6. 2016 –

Nießls Angst vor den Linken in der SPÖ

oevp
LAbg. Mag. Christian Sagartz, ÖVP

„Die Schelte des linken Parteiflügels überlässt Nießl feige dem Verteidigungsminister. Seine Angst vor Teilen der eigenen Partei muss sehr groß sein“, kommentiert Klubobmann Christian Sagartz Nießls Nicht-Kandidatur am SPÖ-Parteitag.

Landeshauptmann Nießl kandidiert nicht mehr als Vize des Bundesparteiobmanns. „Damit erspart sich Nießl eine Streichaktion des linken SPÖ-Flügels. Verteidigungsminister Doskozil wird sich damit der innerparteilichen Kritik für Rot-Blau im Burgenland stellen dürfen.“ Auf welche Seite sich Kanzler Kern gestellt hat, verraten seine Personalentscheidungen: Die neue Staatssekretärin Duzdar und der wahrscheinlich nächste Zentralsekretär Niedermühlbichler zählen zum linken Wiener SPÖ-Flügel. „Damit steht Nießl wieder alleine da – er ist ähnlich isoliert in der SPÖ wie Nordkorea in der Staatengemeinschaft“, so Sagartz abschließend.

 

Share Button

Related posts