Neptun Wasserpreis 2017 ausgeschrieben

Wien, 1. 6. 2016 –

Umwelt- und Innovationspreis holt regionales Engagement für Wasser vor den Vorhang

Mit dem Neptun Wasserpreis 2017 wird bereits zum zehnten Mal der österreichische Umwelt- und Innovationspreis zum Thema Wasser ausgeschrieben. Ab 1. Juni 2016 sind alle Österreicherinnen und Österreicher aufgerufen, ihre Vorschläge einzureichen. „Viele heimische Gemeinden, Unternehmen und Privatinitiativen engagieren sich für den nachhaltigen Umgang mit der wertvollen Ressource Wasser. Ihr großer Einsatz kommt nicht nur uns, sondern auch den nächsten Generationen zugute. Mit dem Neptun Wasserpreis holen wir diese vorbildlichen Leistungen vor den Vorhang“, betonen Umweltminister Andrä Rupprechter und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner anlässlich des Starts der Ausschreibung.

 

Regionales Engagement gefragt

Der Wasserpreis Neptun 2017 stellt das regionale Engagement für die Ressource Wasser in den Mittelpunkt und sucht eine eigene WasserpreisGEMEINDE 2017. Zuletzt wurde die Vorarlberger Gemeinde Hard für die erfolgreiche Renaturierung des Dorfbachs als Bundessiegerin in dieser Kategorie ausgezeichnet.

 

Die Einreichung ist auf mehreren Wegen möglich: Einerseits können besonders engagierte Gemeinden sich selbst vorschlagen. Andererseits können Bürgerinnen und Bürger ihren Heimat- oder Urlaubsort vorstellen. Auch Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Tourismus, Naturschutz und regionalen Wasserverbänden können Gemeinden nominieren. Abgesehen von Wien, für das es eine eigene Kategorie gibt, kann jede Gemeinde oder Stadt vorgeschlagen werden.

 

Aus den besten Vorschlägen wird im Jänner 2017 per Online-Voting die Neptun WasserpreisGEMEINDE 2017 gewählt und bei der Preisverleihung am 21. März 2017 ausgezeichnet. Besonders kreative Einreichungen werden extra mit einem Geldpreis von jeweils 500 Euro belohnt.

 

Preisverleihung auch in drei Fachkategorien

Neben den zwei Publikumskategorien WasserpreisGEMEINDE und WasserWIEN steht der Neptun Wasserpreis 2017 auch in drei Fachkategorien für Einreichungen offen. Diese sind mit jeweils 3.000 Euro dotiert. WasserFORSCHT bietet eine Plattform für Projekte aus den Bereichen Forschung und Entwicklung in Wirtschaft und Wissenschaft, die sich mit dem Schutz der Ressource Wasser auseinander setzen. Der Bereich WasserGLOBAL geht der Frage eines nachhaltigen Umgangs mit Wasser auf globaler Ebene nach. Künstlerische Auseinandersetzungen mit der vielschichtigen gesellschaftlichen Bedeutung von Wasser sind in der Kategorie WasserKREATIV gesucht.

 

Die Preisverleihung zum Neptun Wasserpreis findet alle zwei Jahre rund um den Weltwassertag (22. März) statt. Getragen wird der Neptun Wasserpreis vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW), dem Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW), der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW), dem Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV) sowie den teilnehmenden Bundesländern. Für die einzelnen Kategorien übernehmen namhafte Sponsorinnen und Sponsoren Patenschaften: die Stadt Wien/Wiener Wasser, VERBUND AG und Kommunalkredit Public Consulting.

 

Downloadlink für Fotos aus den WasserpreisGEMEINDEN 2015:

http://transfer.tatwort.at/public.php?service=files&t=cd23e220085871b647573207a9a58ac5 

 

Nähere Infos und Aktuelles unter www.wasserpreis.info

und auf Facebook www.facebook.com/neptun.wasserpreis

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar