Tierärzte Notdienst ab Juni, Erdbeerernte beginnt

Ab Juni 2016: Tierärzte-Notdienst für Nutztiere

Die Burgenländische Landwirtschaftskammer gibt bekannt, dass der tierärztliche Notdienst für Nutztiere ab Juni 2016 im Burgenland seinen Betrieb aufnimmt. Ab dann kann auch außerhalb der üblichen Praxiszeiten immer ein Tierarzt erreicht werden, um die Notversorgung von Nutztieren der Landwirte im Burgenland flächendeckend zu sichern. Im Rahmen von fünf Versorgungsregionen wurde seitens der Tierärztekammer Burgenland ein Dienstplan erstellt.

In der Ausgabe des Mitteilungsblattes der Burgenländischen Landwirtschaftskammer vom 1. Juni 2016, Seite 6, ist eine Übersicht mit den rufbereiten Tierärzten im Monat Juni 2016 abgedruckt. In weiterer Folge sollen die Diensteinteilungen der burgenländischen Tierärzte für Nutztierhalter regelmäßig im Mitteilungsblatt veröffentlicht werden.

lwk

 


Erdbeer-Ernte 2016:

Heimische Erdbeeren schmecken am besten

003Das Burgenland ist ein Land mit einer großen landwirtschaftlichen Vielfalt, in dem Lebensmittel mit hervorragenden Qualitäten erzeugt werden. In diesen Tagen startete die heurige Erdbeersaison. Es zeichnen sich gute Qualitäten ab. Aufgrund des Spätfrostes in der letzten Aprilwoche sind aber die frühen Erdbeersorten nahezu vollständig ausgefallen. Bei den mittleren und späteren Sorten kann man hinsichtlich der Erntemengen noch nichts sagen. Vermarktet werden die Erdbeeren ab Hof sowie unmittelbar bei den Erdbeerfeldern am Straßenrand, in Bauernläden und im Lebensmittelhandel.

Erdbeeren zählen in Österreich zu den beliebtesten Früchten. Statistisch betrachtet werden jährlich ca. 4 kg pro Kopf von den Österreichern verzehrt. Die Erdbeere gehört zu den kalorienärmsten Obstarten. Ananas-Erdbeeren sind auch Spitzenreiter bei Vitaminen. Sie haben mehr Vitamin C als Zitrusfrüchte. Erdbeeren sind sehr sensibel und sollten schonend behandelt und deshalb immer erst unmittelbar vor dem Verzehr oder der Zubereitung gewaschen werden. Erdbeeren reagieren auch sehr empfindlich auf falsche Lagerung und lange Transportwege.

Im Burgenland haben wir mit der Wiesener Ananas-Erdbeere eine eigene Genussregion. In Wiesen und den umliegenden Gemeinden bewirtschaften rund 45 Betriebe im Voll- oder Nebenerwerb eine Fläche von ca. 50 ha mit Erdbeeren.

Hinweis: Am Sonntag, dem 5. Juni 2016, findet um 16.00 Uhr, im Hof der Volksschule von Wiesen die Wahl der neuen Österreichischen Erdbeerkönigin statt. Die Veranstalter in der Gemeinde Wiesen freuen sich über einen zahlreichen Besuch!

 

 

Share Button

Related posts