20. 5. 2016 – Jetzt schlägt´s dreizehn

Kuhmentar des Tages vom EU-Bauer

EU Bauer

Kapieren die beiden „Großparteien“ noch immer nicht, dass sie Hofer die Stimmen für die Stichwahl in die Hände spielen? In Ihrer Angst schrecken sie nicht einmal davor zurück, einen israelischen Polizeisprecher dazu zu bringen, einen Sachverhalt zu verneinen, obwohl es sich tatsächlich so wie Hofer erzählte, zugetragen hat. Israel beobachtet die Geschehnisse in Österreich sehr wohl. Sollte es jetzt zu diplomatischen Verwirrungen kommen, trägt wer die Schuld? Hofer, weil er offiziell oder inoffiziell auf Besuch im gelobten Land war? Müssen die Koalitionsparteisekretäre Schieder und Lopatka nach der Stichwahl auf Staatskosten nach Israel reisen, um selbstgemachte Fehler wieder auszubügeln, da jetzt ja ein israelischer Sicherheitssprecher Lügen gestraft werden wird? Oder will man Hofer am letzten Tag vor der Stichwahl noch schnell auf ein Pferd setzen, wie man es mit Waldheim gemacht hat? Und noch etwas! In den letzten 20 Jahren verging kein Tag, an dem nicht über Unruhen und Kämpfe zwischen Palästinensern und Israelis berichtet wurde. Einem Schusswechsel oder auch nur einer Demo, wurde bei uns mehr Aufmerksamkeit geschenkt, als tausenden Kindern die täglich an Hunger sterben müssen, weil statt Lebensmittel Waffen gekauft wurden.

 

Share Button

Related posts