Rotes Kreuz: Erste Frau an der Spitze eines Landesverbandes

Eisenstadt, 15. 5. 2016 –

Das Rote Kreuz Burgenland hat eine neue Führung. Die Generalversammlung wählte Friederike Pirringer zur Präsidentin. Somit ist sie österreichweit die erste und einzige Frau, die an der Spitze eines Landesverbandes des Roten Kreuzes steht.

LRin Verena Dunst: „Als Frauenlandesrätin bin ich besonders stolz, dass endlich eine Frau das Amt der Präsidentin Inne hat. Daher ließ ich es mir nicht entgehen, Frau Pirringer persönlich zu gratulieren. Frau Pirringer hat jahrelang ausgezeichnete Arbeit geleistet . Ihr außergewöhnliches Engagement hat sich nun bezahlt gemacht. Ich wünsche ihr für diese neue Herausforderung alles Gute“.

Friederike Pirringer ist keine Unbekannte im Roten Kreuz. Bereits seit 2007 engagiert sie sich in verschiedenen Funktionen. Begonnen hat sie als Ortsstellenmitarbeiterin, dann ging es steil bergauf auf der ehrenamtlichen Karriereleiter. Nachdem sie sich zur Mitarbeiterin der Krisenintervention Burgenland ausbilden ließ, wurde sie Bezirksstellenleiter-Stellvertreterin in Neusiedl am See und übernahm schließlich die Bezirksstellenleitung der Rotkreuz-Bezirksstelle Neusiedl am See. Im Zivilberuf war Pirringer Direktorin der Landwirtschaftlichen Fachschule Neusiedl am See, jetzt ist sie in Pension und hat dadurch mehr Zeit für ihr Ehrenamt.

Pirringer folgt auf Bruno Wögerer, der nach zehn Jahren als Präsident abtritt. Pirringer bekam bei der Wahl 42 von 43 Delegiertenstimmen.

 

Share Button

Related posts