ÖVP: Regierung muß durchstarten, Berlakovich wieder Bezirksobmann

Steiner zu SPÖ-Rochade:
Bundesregierung muss jetzt neu durchstarten

oevp
LAbg. Bgm. Mag. Thomas Steiner, ÖVP

„Der Weg für einen Neustart der Bundesregierung ist frei. Nach dem Rücktritt von Kanzler Faymann und der heutigen Nominierung des künftigen Kanzlers Kern muss das Team auf Bundesebene nun neu durchstarten“, sagt Burgenlands ÖVP-Landesparteiobmann Thomas Steiner.  

Spätestens nach dem Ergebnis der Bundespräsidenten-Wahl war klar: Die Bundesregierung unter Kanzler Faymann hat in der Bevölkerung kaum mehr Rückhalt. „Die Menschen verlangen zu Recht konstruktive Arbeit auf Bundes- und Landesebene. Während sich jedoch Landeshauptmann Nießl in seiner Rolle als Spaltpilz und Streithansl auf Bundesebene gefällt, lässt er landespolitische Akzente schleifen.“

 

„Die Menschen erwarten Stabilität, Sicherheit und eine handlungsfähige Bundesregierung. Die Bundesregierung muss einen wirtschaftsfreundlichen Kurs einschlagen, der neue Arbeitsplätze bringt, die Linie in der Flüchtlingspolitik konsequent fortführen und die Deckelung der Mindestsicherung umsetzen“, so Thomas Steiner abschließend.


Niki Berlakovich als Bezirksparteiobmann wiedergewählt

övp
Christoph Wolf, Rudolf Geißler, Thomas Steiner, Nikolaus Berlakovich, Gabriele Hafner, Patrik Fazekas, Wolfgang Ehrenhöfer, Christian Sagartz

In Neckenmarkt fand gestern Freitag der ordentliche Bezirksparteitag der ÖVP-Mittelburgenland statt. Bezirksparteiobmann BM a.D. NR Niki Berlakovich stellte sich dabei der Wiederwahl und wurde mit überwältigender Mehrheit unter Anwesenheit von Landesparteiobmann Thomas Steiner, Klubobmann Christian Sagartz und Landesgeschäftsführer Christoph Wolf im Amt bestätigt.

Das neugewählte Team hat sich für die Zukunft viel vorgenommen. Zu Bezirksparteiobmann-Stellvertretern wurden LAbg. Patrik Fazekas, LAbg. a.D. Bgm. Rudolf Geißler, die Bezirksleiterin der ÖVP-Frauen Vbgm. Gabriele Hafner, Wirtschaftsbund-Bezirksobmann VPräs. Paul Kraill, sowie der Senioren Bezirksobmann Wolfgang Ehrenhöfer gewählt.

Neben statutarischen Beschlüssen wurde auch ein Leitantrag von den Delegierten einstimmig beschlossen. Der Leitantrag „Für unser Mittelburgenland“ beinhaltet Schwerpunkte für mehr Lebensqualität in folgenden Bereichen:

  • Arbeit, Wirtschaft und Tourismus
  • Frauenpolitik
  • Landwirtschaft, Umwelt und Energie
  • Gesundheit und Pflege
  • Sicherheit
  • Bildung
  • Pendler und Infrastruktur
  • Finanzausgleich

„Ich bedanke mich bei allen für das entgegengebrachte Vertrauen. Gemeinsam mit meinem Team werden wir mit vollem Einsatz für bessere Rahmenbedingungen für unser Mittelburgenland kämpfen. Die ÖVP bleibt dabei bestimmende politische Kraft und ist eine starke Kontrolle der Regierungsparteien“, so der wiedergewählte Bezirksparteiobmann abschließend.

 

 

Share Button

Related posts