5. 5. 2016 – Friss oder zahle!

Kuhmentar des Tages vom EU-Bauer

EU Bauer

Die EU will jetzt jene EU-Staaten, die sich nicht an die Flüchtlingsaufnahmequote halten, rigoros bestrafen. Haben diese Quasselbrüder noch immer nicht verstanden, dass diese Lösung keine Lösung, sondern nur eine Zwangshinausschiebung der wahren Probleme der Flüchtlingsproblematik ist. Die Menschen fürchten sich vor einer Überrumpelung. Und ob ich die Strafe zahlen muss, oder zigtausend Flüchtlingen eine Grundversorgung mit Geld, Wohnung, Essen, Trinken und Bildung bieten muss, ist ja wohl egal. Da kommt letzteres sogar teurer und beinhaltet sogar das nicht auszuschließende Anwachsen von Kriminalität.
Und was passiert mit den Strafgeldern. Kein Wort davon. Zahlt man damit Experten, die sich jahrelang mit dem Krümmungsgrad der Bananen beschäftigen und sich die Frage stellen, warum man Bananen nicht beeinflussen kann? Hat man sich in Brüssel schon jemals die Frage gestellt, warum Afrika im Aufbruch nach Norden ist? Wirtschaftliche Gründe können es nicht nur sein. Da steckt noch etwas anderes dahinter. Eine Unterwanderung aus wirtschaftlichen Gründen, angezettelt von Industriebonzen vielleicht? Man sollte sich einmal damit beschäftigen. Aber dazu sind unsere Vertreter in Brüssel zu wenig Herzenseuropäer und zu viel Monetenschaufler.

 

Share Button

Related posts