Weinfrühling Südburgenland 2016

Belebung und Wertschöpfung für die gesamte Region

Bei der größten Weinveranstaltung im Südburgenland stehen die feinen Tropfen der südburgenländischen Winzer im Mittelpunkt.

Am 30. April & 1. Mai 2016 veranstalten Südburgenlands Winzer bereits zum fünften Mal den Weinfrühling Südburgenland 2016 als einen der kulinarischen Schwerpunkte im Veranstaltungsreigen der Region.

Das Weinwochenende fand bereits mit der Wein-Trophy am 29. April 2016 seinen Auftakt, wo die besten Blaufränkisch und Welschriesling am Hannersberg in Hannersdorf in feierlichem Rahmen – begleitet von einem Menü in 3-Gängen – gekürt wurden.

An den Tagen der offenen Kellertür am 30. April & 1. Mai 2016 öffnen wieder mehr als 60 südburgenländische Winzer ihre Weinkeller. Von Rechnitz über Eisenberg und Deutsch Schützen, dem Csaterberg und dem Wintner Berg bis nach Bildein, Eberau, Gaas und Moschendorf laden die Betriebe herzlich auf einen Besuch ein, um die Schätze in ihren Kellern zu präsentieren.
Südburgenländerin und Agrarlandesrätin Verena Dunst lässt sich dieses einzigartige Event natürlich nicht entgehen. “Der Weinfrühling ist bereits ein fixer Bestandsteil im Veranstaltungskalender des Südburgenlandes und trägt wesentlich zu seiner Bekanntheit bei. An diesem Wochenende kommen mehrere 1000 Besucher und Touristen in die Region, um das Südburgenland und seine kulinarischen Schätze kennenzulernen!”

Im Weinmuseum Moschendorf steht alles im Zeichen des Uhudlers. Dort können die besten Weine der Uhudler-Selektion zusammen mit regionalen Schmankerln verkostet werden. „Das Angebot ist ein Paradebeispiel für eine erfolgreiche Kooperation zwischen Winzern, Gastronomie und Tourismus – hier wird vom Shuttlebus-Service in der gesamten Region bis hin zu besonderen Gesamt-Packages mit Weingutscheinen, Regionskarten und Weinguide an alles gedacht!“, so LRin Dunst vom Mehrwert für die Region begeistert.

 

Share Button

Related posts