SJ-Aktionstage

Eisenstadt, 28. 4. 2016 –

SJ-Aktionstage gegen Rechts im gesamten Burgenland: „Kein Fußbreit dem Rechtsextremismus!“

Nach ihrem so erfolgreichen Begleitservice für Norbert Hofer macht die Sozialistische Jugend (SJ) Burgenland auf Faschismus, Nationalsozialismus und Rassismus aufmerksam.

„Wenn Rechtsextreme Häuser besetzen und auf Facebook unverhohlen mit Nazi-Ideologie liebäugelt wird, dann dürfen wir nicht tatenlos zuschauen“, so Silvia Czech, Vorsitzende der Sozialistischen Jugend Burgenland, beim heutigen Stopp der Kampagne ‚Den Rechten die Zähne zeigen‘ in Neusiedl am See. Rund 10 AktivistInnen klärten im Laufe der Woche viele Jugendliche über die Gefahren von Hetze, Hass, Rassismus und Nationalsozialismus auf. Vom Süden bis ganz in den Norden des Burgenlandes tourten die AktivistInnen mit viel Informationsmaterial. „Rassismus ist längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Wir setzen dagegen ein starkes Zeichen!“, so Czech.

Die VertreterInnen der SJ blicken besorgt auf das Erstarken rechtsextremer Bewegungen in Österreich. „Unter Schwarz-Blau abgeschafft, brauchen wir dringend die Wiedereinführung des Rechtsextremismusberichtes“, so Czech. Es braucht endlich wieder einen Überblick über das rechtsextreme Milieu und dessen Straftaten. „Rechte Politik spaltet die Gesellschaft. Damit wird von den wahren Problemen abgelenkt. Schnell wird mit dem Finger auf Randgruppen unserer Gesellschaft gezeigt, wenn aber die echten Konflikte, wie jetzt mit den Panama-Papers aufgezeigt werden, bleibt die Rechte erstaunlich stumm“, legt Czech nach.

„Wir schauen dem Erstarken des rechtsextremen Milieus nicht länger zu!“, so Czech und wirbt für die diesjährige Antifaschistische Alpeninternationale der SJ Österreich: „Gemeinsam mit unseren Schwesternorganisationen aus Deutschland und der Schweiz bieten wir jungen Menschen Workshops rund um Faschismus und Nationalsozialismus an. Wer aus der Geschichte nicht lernt, ist verdammt sie zu wiederholen!“

Die Antifaschistische Alpeninternationale findet vom 13. bis zum 17. Mai statt, Infos gibt es unter sjoe.at/antifa16.

 

Wenn es wieder einen Rechtsextremismusbericht geben soll, warum verlangt die SJ dann nicht auch einen Linksextremismusbericht? Wird da vielleicht mit zweierlei Maß gemessen? Jeder Extremismus ist Gefährlich!

sj

Beschreibung: Antifa Tour Aktionsstand Neusiedl

Share Button

Schreibe einen Kommentar