27. 4. 2016 – Polizei News

Eisenstadt, 27. 4. 2016 –

pn

Einbrecher gestört

Gestern, gegen 19:00 Uhr, versuchte ein Unbekannter in ein Kellerabteil einer Wohnhausanlage in Eisenstadt einzubrechen. Bei diesem Versuch wurde er vom Besitzer des Abteils überrascht. Der etwa 180 cm große Mann hatte blondes Haar, war etwa 30 Jahre alt und mit blauen Jeans sowie einem weißen T-Shirt mit roten Streifen an den Ärmeln bekleidet. Er ergriff sofort die Flucht und ließ einen Rucksack mit Einbruchswerkzeug zurück. Eine Fahndung blieb bis jetzt erfolglos. Gestohlen wurde nichts. Die Polizei Eisenstadt ermittelt.


 

Gesuchter Dieb festgenommen

Beamte der Polizei Ilz (Steiermark, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld) nahmen gestern Abend einen gesuchten Dieb fest. Der 26-jährige Rumäne wurde an der Raststation Loipersdorf im Burgenland, Bezirk Oberwart, angehalten. Er steht im Verdacht, mehrere Diebstähle begangen zu haben. Die Anfrage ergab eine Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wien. Er wurde in die Justizanstalt gebracht.


Mehrere Kellerabteile aufgebrochen

pnZwischen dem 23. April und 25. April 2016 brachen Unbekannte in einer Wohnhausanlage in Eisenstadt mehrere Kellerabteile auf. Insgesamt wurden 12 Abteile gewaltsam geöffnet. Bei drei weiteren Tatorten blieb es beim Versuch. Da noch nicht alle Besitzer erreicht wurden, ist die Schadenshöhe noch nicht bekannt. Beamte der Polizei Eisenstadt führen die Erhebungen.

 

 


5 Schlepper im Bezirk Neusiedl am See festgenommen

In der Nacht von 26. auf 27. April 2016 wurden im Zuge der Kontrollen betreffend der „Wiedereinführung der Grenzkontrollen“ im Burgenland, Bezirk Neusiedl am See, insgesamt fünf Schlepper festgenommen.

In Andau wurden vier und in Nickelsdorf wurde ein Schlepper festgenommen. Die Schlepper waren jeweils mit einem PKW unterwegs und verbrachten insgesamt 18 Personen nach Österreich.

 

Sieben Schlepper festgenommen

Nachtrag zur Presseaussendung vom 27.4.2916, 09:23 Uhr.

Seit Beginn der Grenzkontrollmaßnahmen im Burgenland wurden sieben männliche Personen festgenommen. Sie stehen im Verdacht, insgesamt 18 unrechtmäßig aufhältige Personen aus Ungarn illegal über die Grenze nach Österreich gebracht zu haben.

Am 25.4.2016 wurden zwei 27-jährige Serben, die im Verdacht stehen, einen bereits am 7.4.2016 festgenommenen 22-jährigen Landsmann bei der Schleppung von sechs afghanischen Staatsangehörigen unterstützt zu haben, in Haft genommen.

Vier serbische Staatsbürger kamen am 25.4.2016 zum Landesgericht nach Eisenstadt und wollten einen bei der Schleppung am 7.4.2016 sichergestellten PKW abholen. Da sich bei der Vernehmung gegen die beiden 27-Jährigen der Verdacht dahingehend erhärtete, ihren Komplizen bei der Tat am 7.4.2016 unterstützt zu haben, wurde sie in die Justizanstalt überstellt.

Am 26. April 2016 wurde ein PKW – dieser wurde vom 28-jährigen irakischen Staatsangehörigen – gelenkt, auf der Bundesstraße 10 im Gemeindegebiet von Nickelsdorf, Bezirk Neusiedl/See, angehalten. In diesem PKW befanden sich zwei syrische und vier irakische Staatsangehörige. Im Zuge der polizeilichen Amtshandlung konnte festgestellt werden, dass am Fahrzeug gestohlene Kennzeichen montiert waren und der Iraker bereits wegen Urkundenfälschung und Veruntreuung behördlich gesucht wird.

Zwei mutmaßliche Schlepper, es handelt sich um einen 24 und einen 39-jährigen Syrer, wurden am 26.4.2016 in Andau, Bezirk Neusiedl/See festgenommen. In dem von dem 39-jährigen Mann gelenkten PKW befanden sich fünf unrechtmäßig aufhältige Fremde, vier Syrer und ein Türke. Die Schlepper wurden festgenommen.

Weitere zwei tatverdächtigte Schlepper, ein 29-jähriger und ein 33-jähriger irakischer Staatsangehöriger, schleusten am 27.4.2016, ebenfalls bei Andau, Bezirk Neusiedl/See, sieben unrechtmäßig aufhältige Fremde in das Bundesgebiet. Der 29-jährige war mit einem PKW als „Vorausfahrzeug“ unterwegs. In diesem Fahrzeug befanden sich keine Asylwerber. Unmittelbar dahinter fuhr der 33-jährige Schlepper. In diesem PKW waren die sieben (irakische Staatsgehörige) Personen.

Alle fünf Tatverdächtigten wurden festgenommen und in die Justizanstalt Eisenstadt eingeliefert. Die insgesamt 18 unrechtmäßig aufhältigen Fremden wurden in das Competence-Center Eisenstadt gebracht.

 

 

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar