17. 4. 2016 – Polizei News

Burgenland, 17. 4. 2016 –

pn

Einbruchsdiebstahl im Bezirk Jennersdorf

In der Zeit von 13. April 2016, 16.00 Uhr bis 15. April 2016, 10.15 Uhr, gelangten bisher unbekannte Täter vermutlich durch Nachsperre, in einen Fahrradraum einer Wohnhausanlage in Dobersdorf und stahlen 3 Fahrräder. Der Wert der Fahrräder beläuft sich auf ca. 1.600 €.


 

 

 PKW-Diebstahl im Bezirk Neusiedl am See

 Bisher unbekannte Täter stahlen am 15. April 2016, gegen 19.45 Uhr, einen im Gemeindegebiet von Parndorf abgestellten PKW der Marke VW Passat mit slowakischen Unterscheidungskennzeichen.


Festnahme im Bezirk Eisenstadt Umgebung

Am 15. April 2016, gegen 22.30 Uhr, kam es in der Betreuungsstelle Klingenbach zu tätlichen Auseinandersetzungen unter vier Asylwerbern. Beim Versuch die drei Marokkaner und den Algerier zu trennen, wurde einer der einschreitenden Polizisten attackiert. Dabei trat ein 18-jähriger Marokkaner mehrmals gegen den Polizisten. Um die Asylwerber zu trennen und um die Angriffe zu beenden wurde der Pfefferspray eingesetzt. Von der verständigten Rettung wurden alle vier Asylwerber Erstversorgt. Der 18-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Die drei anderen Asylwerber wurden in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht. Der Polizist wurde am Rücken und an der rechten Hand verletzt.


Einbruchsdiebstahl im Bezirk Neusiedl am See

In der Zeit von 15. April 2016, 19.30 Uhr bis 16. April 2016, 7.20 Uhr, drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam, in eine Kfz-Werkstätte im Bezirk Neusiedl am See ein und stahlen eine Handkassa samt Inhalt.  In der Folge stahlen sie einen nicht zum Verkehr zugelassen Pkw der Marke VW Golf. Die Höhe des entstanden Gesamtschadens ist derzeit nicht bekannt.


Festnahme wegen Schlepperei im Bezirk Neusiedl am See

Am 15. April 2016, um 15.40 Uhr, wurde ein 24-jähriger serbischer Staatsangehöriger, als Lenker eines Pkw auf der A4, im Gemeindegebiet von Nickelsdorf zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle angehalten. Außer dem Lenker befanden sich vier afghanische Staatsangehörige im Fahrzeug. Keiner der Jugendlichen konnte einen Reisepass vorweisen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Eisenstadt wurde der Serbe wegen des Verdachtes der Schlepperei in die Justizanstalt-Eisenstadt eingeliefert. Die vier afghanischen Staatsangehörigen wurden nach Eisenstadt und in weiterer Folge nach Traiskirchen gebracht.

Share Button

Schreibe einen Kommentar