15. 4. 2016 – Polizei News

Burgenland, 15. 4. 2016 –

pn

Verkehrsunfall auf der S31

Gestern, gegen 10:40 Uhr, ereignete sich auf der Schnellstraße S31, Gemeindegebiet von Mattersburg, ein Verkehrsunfall zwischen zwei PKW. Eine 25-jährige Frau aus dem Bezirk Weiz (Steiermark) lenkte ihren PKW auf der S31 Richtung Mattersburg. In der Gegenrichtung fuhr ein 65-jähriger Mann aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung. In dessen Fahrzeug befanden sich drei weitere Personen. Aus noch ungeklärter Ursache geriet die 25-Jährige nach rechts in das unbefestigte Bankett. Sie verriss ihr Fahrzeug und schleuderte auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sie frontal gegen den PKW des 65-Jährigen. Die beiden Lenker sowie die drei Insassen im PKW des Mannes wurden verletzt. Der Rettungshubschrauber brachte die Frau aus der Steiermark ins Krankenhaus. Auch alle anderen vier Verletzten wurden von Rettungsdiensten in Spitäler gebracht. Die S31 war zwischen 10:45 Uhr und 13:15 Uhr gesperrt. Ein Alkotest mit dem Lenker verlief negativ. Bei der anderen Beteiligten war dieser nicht möglich.


 

 

Markenschuhe gestohlen

 Unbekannte brachen in der Nacht vom 13. April zum 14. April 2016 in ein Schuhgeschäft in Walbersdorf, Bezirk Mattersburg, ein. Sie öffneten gewaltsam eine Türe an der Rückseite und gelangten so in das Geschäft. Dort stahlen sie Markenschuhe sowie Bargeld aus einem Möbeltresor und einer Handkasse, die ebenfalls aufgebrochen wurden. Die Höhe des entstandenen Schadens steht noch nicht fest. Die Polizei Mattersburg ermittelt.


Treibstoffdiebstahl im Bezirk Neusiedl am See

In der Nacht vom 13. April zum 14. April 2016 versuchten Unbekannte in einen Bürocontainer in St. Andrä am Zicksee, Bezirk Neusiedl am See, einzubrechen. Nachdem der Versuch misslang, öffneten sie gewaltsam den Tankverschluss eines Radladers und zapften etwa 170 Liter Dieseltreibstoff ab. Der entstandene Schaden wurde mit etwa 250 Euro beziffert. Beamte der Polizei Frauenkirchen ermitteln.


Taschendieb festgenommen

Gestern Vormittag wurde im Gemeindegebiet von Halbturn, Bezirk Neusiedl am See, ein 79-jähriger Pensionist bestohlen. Der 79-Jährige war in der Friedhofgasse unterwegs und gab an, in seine Brieftasche gegriffen zu haben. Er wollte einen 100-Euro Schein aus dieser nehmen. Im selben Moment stahl ihm ein zunächst Unbekannter den Geldschein und lief davon. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung hielten Polizisten drei rumänische Staatsangehörige (zwei Männer und eine Frau) an. Einer der Männer (28 Jahre alt) wurde vom Opfer eindeutig wiedererkannt. Er wurde festgenommen, war jedoch nicht geständig. Die Staatsanwaltschaft wurde in Kenntnis gesetzt und verfügte die Anzeige auf freiem Fuß.

Share Button

Schreibe einen Kommentar