15. 4. 2016 – EU Bauer Wochenrückblick

Kuhmentar des Tages vom EU-Bauer

EU Bauer

Die letzte Woche wer´s kapiert,
wird vom Wahlkampf dominiert
vom Flüchtlingselend auf der Welt
das nach wie vor in Atem hält
und von den Panamapapieren,
die weltweit zum Desaster führen.
Finanzbehörden machen scharf
und kontrollieren nach Bedarf
um weltweit, hört man, in den Pfründen
Steuerflüchtige zu finden. 
Minister, Staatschefs und Konsorten,
die Gelder so auf Konten horten,
und auf dubiosen Geldern sitzen,
kommen jetzt ganz schön ins Schwitzen
und auch für David Cameron
fängt es eng zu werden on .
In Griechenland da werden´s müssen,
ein Flüchtlingslager bald schon schließen
und der Pakt mit der Türkei,
der ist scheinbar auch vorbei.
Erdogan der sein Vorgehen verteidigt,
ist auf Deutschland auch beleidigt.
Im Grunde und drauf möcht ich wetten,
ist Merkel dabei ins Fettnäpfchen getreten.
Auch in Öst´rreich wird´s nicht fade,
Pröll erzwingt eine Rochade.
Der Umgangston draufhin verroht,
weil eine Verpröllung droht.
Sobotka im Startloch steht
und Mikl-Leitner, ja, die geht.
Österreich fragt sich zurzeit,
ob Django sich darüber freut?
In Kärnten ist Darmann gekommen
Ragger hat den Hut genommen,
weshalb man sich erreimen kann,
wer ist jetzt als nächster dran.
Viele kommen da nicht mit
Und auch der HETA Schuldenschnitt,
bringt für viele keine Klarheit
und entfernt uns von der Wahrheit.
Die einzige Wahrheit hab ich das Gefühl,
ist zurzeit der launische April.
Das der macht was er will, der Spruch ist schon Brauch.
Warum denn auch nicht, wir machen´s ja auch.

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar