13. 4. 2016 – Polizei News

Burgenland, 13. 4. 2016 –

pn

Streitigkeiten in Asylunterkunft

Am 12.04.2016 um 20:05 Uhr kam es zu Streitigkeiten in einer Asylunterkunft in Steinbrunn, Bezirk Eisenstadt-Umgebung. Die einschreitenden Beamten wurden angegriffen. Nach Einsatz des Pfeffersprays wurden die zwei Asylwerber festgenommen.

Ein 23-jähriger pakistanischer Staatsangehöriger geriet mit einem 54-jährigen iranischen Staatsangehörigen in Streit. Sie bedrohten sich gegenseitig mit einem Messer sowie mit einer Glasscherbe. Trotz mehrmaliger Aufforderung durch die Polizisten, die Gegenstände fallen zu lassen, kamen die Männer dieser nicht nach. Sie gingen in weiterer Folge mit dem Messer und der Glasscherbe auf die Beamten los. Um den Angriff abzuwehren, setzten die Beamten den Pfefferspray ein. Die Beschuldigten wurden festgenommen.

Der 23-Jährige war stark alkoholisiert. Nach ärztlicher Versorgung wurden die Verdächtigen in ein Polizeianhaltezentrum gebracht. Im Laufe des Vormittages werden weitere Erhebungen sowie Vernehmungen geführt. Die beiden Asylwerber werden wegen Widerstand gegen die Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. Die Staatsanwaltschaft ist in Kenntnis.


Schlepper festgenommen

Am 12.04.2016 um 23:15 Uhr wurde im Nickelsdorf, ein ungarischer PKW kontrolliert. Der Lenker, ein 49-jähriger ungarischer Staatsangehöriger, ist verdächtig 7 Personen unrechtmäßig nach Österreich gebracht zu haben. Er wurde festgenommen.


Einbruch in Bekleidungsshop in Oberwart

Bisher unbekannte Täter drangen in der Nacht zum 12.4.2016 in einen Bekleidungsshop in Oberwart ein und zwängten die Kasse auf und stahlen daraus einen niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag. Beim Versuch in ein weiteres Geschäft einzubrechen, scheiterten die Täter. Spuren konnten gesichert werden, die Fahndung nach den Tätern wurde eingeleitet.


Feuerwerkskörper und Waffen sichergestellt

Nach einer Anzeige durchsuchten gestern Nachmittag Beamte der Polizei Jennersdorf die Wohnung eines 21-jährigen Mannes im Bezirk Jennersdorf. Es langten zuvor mehrere Beschwerden wegen des ganzjährigen Abfeuerns von Pyrotechnikgegenständen (Kugelbomben) in der Bezirkshauptmannschaft ein. Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten etwa 100 Stück Feuerwerkskörper sowie zwei Schrotflinten, ein Luftgewehr, zwei Gaspistolen und 600 Stück Munition. Die Waffen waren alle registriert. Der 21-Jährige war geständig. Er wurde nach den Bestimmungen des Pyrotechnikgesetzes angezeigt. Ein Waffenverbot wurde verhängt. Die pyrotechnischen Gegenstände wurden vom Entschärfungsdienst abgeholt.


Schlägerei auf Sportplatz

Während eines Fußballspiels zweier U-16 Mannschaften in Krensdorf, Bezirk Mattersburg, kam es gestern zu einer Schlägerei zwischen zwei Spielern. Zuvor schlug ein 15-jähriger Spieler aus dem Bezirk Mattersburg einen ebenfalls 15-Jährigen aus Wr. Neustadt, NÖ, während des Spiels mit dem Ellbogen auf die Unterlippe. Er erlitt dabei eine kleine blutende Wunde. Vermutlich aus diesem Grund schlug der Wr. Neustädter auf den Gegenspieler ein. Mit mehreren Faustschlägen verletzte er ihn im Gesicht und das Gegenüber wurde vom Rettungsdienst in das Krankenhaus gebracht. Das Spiel wurde abgebrochen.


Zwei PKW gestohlen

Vom Bahnhof Zurndorf, Bezirk Neusiedl am See, wurden gestern zwischen 05:00 Uhr und 16:00 Uhr zwei PKW gestohlen. Die beiden geschädigten Männer (29 und 58 Jahre alt) hatten ihre Fahrzeuge gegen 05:00 Uhr am dortigen Parkplatz abgestellt. Als sie am Abend mit dem Zug zurückkamen, mussten sie den Diebstahl feststellen. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei Gattendorf ermittelt.


Einbrecher überführt

Nach Auswertung von Spuren, wurde gestern ein 63-jähriger Mann aus dem Bezirk Oberwart mehrerer Einbrüche überführt. Der Mann steht im Verdacht, zwischen September und November 2015 zumindest 18 Einbrüche und Einbruchsversuche im Bereich des Stausees Burg, Bezirk Oberwart, begangen zu haben. Er brach vorwiegend in Campingwagen und die Badeseekantine ein und stahl ein Fernsehgerät sowie mehrere hundert Euro aus Handkassen. Der 63-Jährige wurde einvernommen und ist nicht geständig. Die Staatsanwaltschaft wurde in Kenntnis gesetzt und entscheidet über weitere Schritte.


PKW gestohlen

Ein PKW-Diebstahl ereignete sich heute Nacht im Gemeindegebiet von Zurndorf. Unbekannte stahlen ein Fahrzeug, das im freizugänglichen Hof eines landwirtschaftlichen Betriebes abgestellt war. Im Nahebereich des Tatorts wurden zwei Fahrräder gefunden, die vermutlich den Tätern gehörten. Eine Fahndung verlief negativ. Die Polizei Gattendorf ermittelt.


Schlepper geflüchtet

Nach einer Anhaltung auf der Autobahn A4, Gemeindegebiet von Nickelsdorf, floh gestern ein Mann, der verdächtig ist als Schlepper fungiert zu haben. Der Unbekannte lenkte einen Kastenwagen auf der A4 Richtung Wien. Im Fahrzeug befanden sich insgesamt 31 Personen (9 syrische und 22 irakische Staatsangehörige). Gleich nach der Anhaltung lief der Lenker davon. Eine Fahndung, unter anderem mit einem Diensthund, verlief bis jetzt negativ. Die 31 Geschleppten wurden in das Competence Center Eisenstadt gebracht. Bei den Vernehmungen eines Irakers wurde bekannt, dass seien 5-jährige Tochter bereits in Bulgarien vom Rest der Familie getrennt wurde.


Brückenmauer mit Graffiti besprüht

Von 11. auf 12. April 2016 haben bisher unbekannte Täter eine Brückenstützmauer einer Straßenunterführung sowie ein Straßenverkehrszeichen, im Bereich der B50 in Neusiedl am See, besprüht. Schriftzüge wie „Rapid Wien“ sowie „SCR Rapid Wien“ wurden angebracht. Die Fahndung wurde eingeleitet.


Einbruchsdiebstahl

In der Nacht von 12. auf 13. April 2016 wurde in Marz, Bezirk Mattersburg in ein Firmengebäude eingebrochen. Es wurden Türen zu Büroräumlichkeiten sowie Getränkeautomaten aufgebrochen und Bargeld im unteren vierstelligen Eurobereich gestohlen. Die Fahndung wurde eingeleitet.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar