Mehr Verkehrssicherheit

Eisenstadt, 25. 3. 2016 –

Mehr Sicherheit bei Wildwechsel durch blaue Warnreflektoren

Im Frühjahr steigt diie Anzahl der Verkehrsunfälle durch Wildwechsel stark an. Rund 3.000 Unfälle, davon 13 mit Personenschaden, werden jährlich gemeldet. Auf Straßen mit den neuen, blauen Wildwarnreflektoren sind die Unfälle durchwegs um ca. 70% zurückgegangen. Derzeit sind burgenländische Straßen mit einer Gesamtlänge von 200 Kilometern umgerüstet.

Bereits seit 20 Jahren werden im Burgenland Wildwarnreflektoren eingesetzt. Jetzt werden weitere Maßnahmen gesetzt. Bei Stellen mit besonders hohem Wildwechsel wurden Großformatige Hinweiszeichen, die eine Geschwindigkeit von 70 km/h empfehlen, aufgestellt. An neuralgischen Punkten wurden Testanlagen in Form von LED Tafeln angebracht. Diese zeigen das Gefahrenzeichen „Achtung Wildwechsel“ die empfohlene Geschwindigkeit von 70 km/h an.

spö„Wir haben uns ein klares Ziel gesetzt und wollen den Verkehrsteilnehmern die höchstmögliche Sicherheit auf Burgenlands Straßen bieten. Burgenlands Straßen sollen die sichersten Österreichs werden! Was wir dafür tun können, werden wir umsetzen“, so Bieler abschließend.

Share Button

Schreibe einen Kommentar