SPÖ: Budgetsanierung durch Spenden?

Eisenstadt, 22. 3. 2016 –

Spenden-Coup von ÖVP-Ministern ist Schlag ins Gesicht der burgenländischen Helfer und Spender!

LAbg. Schnecker kritisiert ‚Budgetsanierung mit maximalem Schaden‘ durch den ÖVP-Finanzminister.

spö

LAbg. Ewald Schnecker, SPÖ

Über 300.000 Menschen sind im vergangenen Jahr über das Burgenland nach Österreich und zum Großteil weiter nach Deutschland geleitet und dabei versorgt worden. Der nunmehrige Versuch der ÖVP-Minister Schelling und Mikl-Leitner, Spenden von den NGOs abzuschöpfen, sei auch ein Schlag ins Gesicht der vielen burgenländischen Helfer und Spender, kritisiert SPÖ-Sicherheitssprecher LAbg. Ewald Schnecker: „Die traditionell sehr großzügigen Burgenländerinnen und Burgenländer haben sicher nicht für Kernaufgaben des Staates gespendet. Diese Spenden müssen die Hilfsorganisationen jetzt auch behalten dürfen!“

 

spenden

 


„Wie der Schelm denkt…“: Durchsichtige ÖVP-Kritik an der Verwaltungsreform

SP-Klubchef Hergovich: „Verwaltung wird effizienter und bürgernäher!“

spö

LAbg. KO Robert Hergovich, SPÖ

„Wie der ÖVP-Schelm denkt, so ist er. Der Volkspartei ist es in der Verwaltung bisher immer nur um parteipolitischen Einfluss gegangen. Es ist kein Wunder, dass sie diesen Antrieb fälschlicherweise auch anderen unterstellt“, weist SPÖ-Klubchef Robert Hergovich die durchsichtige VP-Kritik an der Verwaltungsreform erneut zurück. Diese Reform mache die Landesverwaltung effizienter, bürgernäher und transparenter. „Dem designierten Landesamtsdirektor Reiter und seinem Projektteam ist zu ihrer engagierten Vorbereitungsarbeit zu gratulieren“, so Hergovich. Es sei bedauerlich, dass die ÖVP eine konstruktive Mitarbeit verweigert. „In der Verwaltung muss es um Know-How und Qualität gehen – und nicht um ein Proporz-Denken, das der Vergangenheit angehört.“


Ostereier – eine liebgewordene Tradition – aber bitte aus der Region!

Fünf Prozent des Eiverzehrs sind Oster- und Jauseneier

spö„Das Burgenland produziert jährlich 6.303 t Eier und liegt mit einem Selbstversorgungsgrad von 148% absolut im Österreichischen Spitzenfeld! Die Wertschöpfung aus Eiererzeugung im Burgenland liegt bei 10,8 Millionen Euro, das entspricht 16,4% der tierischen Erzeugung im Burgenland.“, freut sich Agrarlandesrätin Verena Dunst anlässlich der Osterfeiertage.

 


Jugendkulturwettbewerbe 2016

LR Bieler: „Kreativität der Jugend aktiv fördern!“

Das Kulturreferat des Landes Burgenland veranstaltet 2016 fünf Jugendkulturwettbewerbe.

LR Bieler: „Kunst und Kultur sollte sich im Jugendbereich ganz besonders mit aktuellen Themen der Gesellschaft beschäftigen. Auch wenn diese Themen nicht immer einfach sind und für Diskussion sorgen! Gerade junge Kunst muss den Anspruch an sich haben, unbequem und direkt sein zu dürfen. Deshalb hat das Kulturreferat im ‚Jahr der kulturellen Vielfalt 2016‘ bei mehreren Jugendkulturwettbewerben die aktuell so wichtigen Themen Vielfalt, Interkulturalität, Identität, Integration und Volkskultur gewählt. Ich freue mich, durch die Wettbewerbe das kreative Potential der jungen Menschen im Burgenland herausfordern zu dürfen.“

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar