FPÖ: Kontrollen an der Grenze sind ein voller Erfolg

Eisenstadt, 21. 3. 2016 –

LH-Stv. Johann Tschürtz, FPÖ

LH-Stv. Johann Tschürtz, FPÖ

Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz begrüßt die, von Polizei und Finanz durchgeführten, Kontrollen im Grenzbereich und zeigt sich über den Erfolg der Kontrollen erfreut. Damit bestätigt sich das Erfordernis dieser Maßnahme für die heimische Wirtschaft und die Richtigkeit seiner Forderung vom Beginn seiner Amtsübernahme.

Landeshauptmann-Stv. Tschürtz zeigt sich in einer Stellungnahme erfreut über die durchgeführten Kontrollen wegen Lohn- und Sozialdumping sowie der Schlepperei im Grenzbereich.
 

 

„Damit wird mein Kurs und meine Anregung aus dem Vorjahr voll bestätigt. Die Finanz bestätigt auch in einem ORF-Interview, dass es eine hohe Trefferquote gibt und die Wirtschaftskammer betont die Wichtigkeit der Maßnahme.  Die Polizei bezeichnet die Kontrollen als in mehrfach Hinsicht als wichtig, da auch gleich nach Schleppern gefahndet wird. Mehr Zustimmung geht eigentlich nicht“, zeigt sich Tschürtz zufrieden.
 
„Es ist schade, dass man diese Kontrollen nicht bereits im Vorjahr vehementer und entschlossener begonnen und durchgeführt hat, denn das wäre 2015 vermutlich noch dringlicher gewesen. Ich stehe natürlich nach wie vor zur Unverzichtbarkeit solcher Kontrollen. Ein Staat, der die Einhaltung seiner Gesetze nicht kontrolliert und bei Verstößen sanktioniert, wird – über kurz oder lang – nicht mehr ernst genommen. Ich bedanke mich bei Finanz und Exekutive für die hervorragende Tätigkeit und bin zuversichtlich, dass wiederholte Kontrollen unseren kleinen und mittelständischen Unternehmen, in ihrem Kampf gegen unfaire Wettbewerbsbedingungen, zum Vorteil gereichen und sich positive Effekte einstellen werden“, so Tschürtz abschließend.

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar