20. 3. 2016 – Polizei News

Burgenland, 20. 3. 2016 –

 

pn

Verkehrsunfall mit Eigenverletzung im Bezirk Oberwart

Am 19.03.2016 um 09.10 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der L 238, Srtkm 8,300 im Bereich Neustift an der Lafnitz. Hierbei ist 56-jährige Lenker aus bisher unbekannter Ursache mit seinem PKW auf Höhe Strkm. 8,000 von der Fahrbahn abgekommen, ist in weiterer Folge mit der Leitschiene und einem Baum kollidiert. Der Verletzte wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Rettungshubschrauber C 16 ins SKH Oberwart verbracht. Während der Bergungsarbeiten kam es zur Totalsperre der L 238, örtl. Umleitung bestand.


Schilfbrand am Neusiedler See bei Oggau

Am 19.03.2016, gegen 10.00 Uhr wurde ein Schilfbrand in der Nähe der ehemaligen Seekaserne Oggau bekannt. Es handelte sich um zwei Brandherde von ca. 1.500 Meter x 4 Meter und ca. 1.000 Meter x 4 Meter. Ein Brand wurde erfolgreich um 12.00 Uhr gelöscht. Der zweite Brand wurde unter Mithilfe des Polizeibootes um 12.45 Uhr gelöscht. Die Brandursache steht zurzeit nicht fest. Es entstand kein Schaden, da lediglich tief stehendes Schilf abbrannte. Die Rauchschwaden ragten ca. 50 Meter in die Höhe.


Landesweites Planquadrat unter der Leitung der Landesverkehrsabteilung

In der Nacht vom 19. März auf den 20. März (16.00-04.00 Uhr) fand ein landesweites Planquadrat zur Erhöhung der Verkehrssicherheit mit dem Focus auf Verkehrsdelikte, die hauptverantwortlich für Verkehrsunfälle sind, wie Geschwindigkeitsübertretungen und die Nichteinhaltung der Alkohol- und Drogenbestimmungen statt.

An der Aktion nahmen insgesamt 70 BeamtInnen aus allen Bezirken und der Landesverkehrsabteilung teil.

Es wurden ca. 1150 Fahrzeuglenker kontrolliert und 721 Alkomat/Alkovortests durchgeführt, wobei 10 LenkerInnen ein Fahrzeug in einem alkoholbeeinträchtigten Zustand lenkten und diesbezüglich zur Anzeige gebracht wurden.

Der höchst gemessene Alkoholwert wurde bei einem 55jährigen Lenker im Bezirk Eisenstadt-Umgebung mit 1,7 Promille gemessen.

Ein Lenker war in einem durch Suchtgift beeinträchtigten Zustand, die Weiterfahrt wurde untersagt. der Lenker war nicht im Besitz einer Lenkerberechtigung.

Im Bezirk Jennersdorf konnte ein Straftäter nach einem Wohnhaus-ED in Güssing im Zuge einer Fahndung angehalten und festgenommen werden.

Insgesamt wurden 277 Anzeigen erstattet und 126 Organmandate erlassen.


Festnahme eines Schleppers

Am 19. März wurde in Nickelsdorf ein 44-jähriger Mann einer routinemäßigen Verkehrskontrolle unterzogen.

Es befanden sich vier Personen ausländischer Herkunft im Fahrzeug, welche sich mit keinem gültigen Reisedokument ausweisen konnten. Aufgrund der Tatumstände wurde der Lenker, wegen Verdachts der Schlepperei, festgenommen. Der 44-jährige Mann wurde in die JA-Eisenstadt eingeliefert.

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar