18. 3. 2016 – Kuhmentar des Tages vom EU-Bauer

Villach, 18. 3. 2016 –

Betreff: Wochenrückblick

EU Bauer

Das sich grad in diesen Tagen,
Ereignisse fast überschlagen,
ist sicher ohne Übertreiben,
dem Flüchtlingselend zuzuschreiben.
Zu uns kommt derzeit keiner nicht,
die Balkangrenzen sind ja dicht
und die EU schließt dieser Tag
mit den Türken den Vertrag,
der scheinbar eine Lösung bringt,
uns aber in die Knie zwingt.
Dabei war schrecklich was man sah,
vom Anschlag dort in Ankara.
Ich frag mich wie´s jetzt weiter geht
und wie´s um eine Lösung steht.
Bei uns gelangte man indes
zu Geheimpapieren des IS
der in Syrien wer´s kapiert,
Tag für Tag an Macht verliert.
In Klagenfurt hat man auch Verdacht geschöpft
und gedacht der IS hat die Büsten geköpft.
Doch stellte man fest es wird,
im Auftrag des Landes nur renoviert.
Auch Putin zieht sich jetzt zurück,
zumindest weiß man, Stück für Stück.
In Deutschland waren Landtagswahlen,
ein Schlag für Merkel war´s vor allen.
Rechts und links, waren die Sieger,
die Machtparteien Unterlieger.
Ein Resumee kann man sich schenken,
doch ist´s ein Anlass nachzudenken.
Auch rätselt manchmal unserana,
über Trump und die Republikaner.
Wohin das bitte wohl noch führt,
wenn der Amerika regiert.
Bei uns kam zu Beginn des Lenz,
die Hypo-Heta-Insolvenz.
Viele sagen jetzt sogar,
es wird ein echtes Klagejahr
und man wird es ja noch seg´n,
wieviel´s bis Ostern Eier legen.
Doch es wird gekämpft – und mit dem Kaiser sein Handsch,
kriegen die Gläubiger sicher an Gantsch.
Dann ist Kärnten nicht k.o.
und das Volk zahlt sowieso.

Share Button

Schreibe einen Kommentar