13. 3. 2016 – Kuhmentar des Tages vom EU-Bauer

Villach, 13. 3. 2016 –

Betreff: HETA-Scheiß geht weiter.

EU Bauer

Die Gläubiger weigern sich das Kärntner Angebot anzunehmen. Dem Land droht Pleite. Ein Abwicklungsteam wird eingesetzt. Aber keiner weiß noch, was passieren wird. Dazu noch Schweigen im Wald. Was ist mit der Schuldfrage und dem Untersuchungsausschuss. Wo sind Ergebnisse der vielen Anhörungen. Was muss das Land billigst verscherbeln um aus dem Desaster zu kommen. Reicht das Geld? Werden Kärntner jetzt bewertet und eventuell als Sklaven verkauft um zu Geld zu kommen. Was ist in den letzten Monaten passiert? Meiner Meinung nach NIX. Alle haben nur gewartet, kaum recherchiert, und erst recht keine Initiativen ergriffen. Experten, Fachleute, Besserwisser und Anwälte reiben sich die Hände, mit denen das Land eine Watschn bekommt. Jedem vernünftigen Kärntner muss es sauer aufstoßen, was da passiert. Nach zahlreichen Diskussionen mit Bürgern dieses schönen Landes, habe ich den Eindruck, dass sie der Wahrheit näher sind, als alle die um teures Geld schon so lange damit beschäftigt sind.

Share Button

Schreibe einen Kommentar