9. 3. 2016 – Kuhmentar des Tages vom EU-Bauer

Villach, 9. 3. 2016 –

Betreff: Nur eine Sache der Kohle!

EU Bauer

Eine Lösung des Flüchtlingsproblems wurde wieder von einem Gipfel zum anderen verschoben. Bis dahin gilt die Balkanroute, von Ausnahmen abgesehen als geschlossen. All jene Staaten, die sich auf keine Quotenverteilung eingelassen und diese ignoriert haben, beschweren sich jetzt über die Vorgangsweise der „Durchwinkerstaaten“. Im Grunde genommen ist alles nur eine Sache der „Kohle“. Die Türken, nicht EU-Mitglied, erwirkten eine Zahlung von 3 Milliarden für die Rücknahme der Asylwerber von der EU und fordern, fast schon erpresserisch, zudem noch einmal 3 Milliarden für die Zeit nach 2018. Die sowieso schon mit Geldmitteln aus der EU überhäuften Griechen, stellen sich auch mit Forderungen an. Ich will auch ab 2018 eine Senkung der Mieten, eine Anhebung der Pension, günstigere Preise für Lebensmittel, ehrliche Treibstoffpreise und eine Bank die nicht nur kassiert, sondern mich auch für meine Spareinlagen belohnt. Doch der Gipfel, der das erwirken soll, wurde schon vor Jahren auf den Sankt Nimmerleinstag verschoben.

Share Button

Schreibe einen Kommentar