8. 3. 2016 – Polizei News

Burgenland, 8. 3. 2016 –

pn

Schlepper festgenommen

Gestern Abend nahmen Beamte der Polizei Gattendorf zwei Männer fest, die im Verdacht stehen, vier pakistanische Staatsangehörige in das Bundesgebiet geschleppt zu haben. Die beiden verdächtigen Pakistani (31 und 33 Jahre alt) waren Insassen in einem PKW mit litauischem Kennzeichen und wurden im Gemeindegebiet von Nickelsdorf angehalten. Im Fahrzeug befanden sich die vier geschleppten Männer, die keinerlei Ausweisdokumente vorweisen konnten. Sie wurden nach den Bestimmungen des Fremdenpolizeigesetzes festgenommen und in das Competence Center Eisenstadt verbracht. Die zwei Schlepper werden zur Stunde noch befragt. Die Staatsanwaltschaft wird in Kenntnis gesetzt und wird Weiteres verfügen.


Teilsperre der Autobahn A4

Nach einem Verkehrsunfall mit Sachschaden auf der Autobahn A4 (Gemeindegebiet von Nickelsdorf, Bezirk Neusiedl am See), musste diese gestern Abend teilweise gesperrt werden. Nachdem sich der Anhänger vom PKW eines 51-jährigen Rumänen aus noch ungeklärter Ursache löste, kippte dieser um und blieb auf dem zweiten Fahrstreifen (Überholspur) liegen. Eine 22-jährige Ungarin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Anhänger auf.  Zwecks Bergung musste die Überholspur von 19:45 bis 21:15 Uhr gesperrt werden. Alkotests verliefen negativ. Es kamen keine Personen zu Schaden.


Arbeitsunfall in Parndorf

Beim Transportieren einer Glasscheibe (100 x 200 cm) verletzte sich gestern Abend ein 55-jähriger Arbeiter aus Ungarn. Der Mann schob die Scheibe auf einem Transportwagen im Gemeindegebiet von Parndorf, Bezirk Neusiedl am See, zu einem Einfamilienhaus. Dort sollte das Glas verklebt werden. Da der Wagen abrupt gestoppt wurde, kam es zu einer Schnittverletzung im Bereich des rechten Unterarms. Kollegen versorgten die Verletzung und stoppten die Blutung. Er wurde vom Rettungsdienst in das Krankenhaus verbracht. Das Arbeitsinspektorat ist in Kenntnis.


Firmeneinbruch in Eisenstadt

Unbekannte brachen in der Nacht vom 6. zum 7. März 2016 in eine Firma in Eisenstadt ein und stahlen Holzbaustoffe. Durch gewaltsames Öffnen eines Vorhangschlosses gelangten die Verdächtigen auf den Lagerplatz von dem sie 50 Stück Schalungstafeln sowie  20 Stück USP-Holzplatten entwendeten. Der entstandene Schaden ist noch nicht bekannt. Die Polizei Eisenstadt ermittelt.


Einbruch in Schule

Zwischen dem 4. März und 7. März 2016 brachen Unbekannte in eine Schule in Schützen am Gebirge, Bezirk Eisenstadt-Umgebung, ein. Die Verdächtigen öffneten gewaltsam eine Aluminiumtür und gelangten so in das Gebäude. Dort brachen sie fünf Innentüren, mehrere Kästen und Schubladen auf. Ob und wie viel gestohlen wurde, ist derzeit nicht bekannt. Beamte der Polizei Schützen am Gebirge ermitteln.


Trickdiebe ausgeforscht

Nach einem Diebstahl am 4. März 2016 im Stadtgebiet von Eisenstadt wurden zwei rumänische Staatsagenhörige angehalten. Beide stehen im Verdacht an mehreren Trickdiebstählen beteiligt gewesen zu sein. Sie bitten Passanten, ihnen eine 2-Euromünze zu wechseln und hantieren während des Wechselvorganges mit Landkarten und Stadtplänen. Mit diesem Ablenkungsmanöver decken sie die Geldbörse ab und stehlen das Geld daraus. Letzten Erkenntnissen zufolge befinden sich die beiden bereits seit etwa zwei Wochen im Bundesgebiet und dürften sich hauptsächlich in Wien, Niederösterreich und dem nördlichen Burgenland aufgehalten haben. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung, ob solche oder ähnlich gelagerte Diebstähle begangen wurden. Eventuelle Opfer solcher Trickdiebstähle werden gebeten, den Kriminaldienst der Polizeiinspektion Eisenstadt unter der Telefonnummer 059133-15-81305 oder jede weitere Dienststelle zu kontaktieren.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar