Top-Galaabend anlässlich der 29. Landesprämierung

Güssing, 4. 3. 2016 –

Top-Galaabend im Kulturzentrum Güssing

lwk

Landessieger und Sortensieger (Bgld. LK, Leitgeb): Jeweils mit Landesrätin Verena Dunst, Präsident Ök.-Rat Franz Stefan Hautzinger und Obstbaupräsident Ing. Johann Plemenschits

Zu einem einzigartigen Fest wurde auch der heurige Galaabend der Burgenländischen Landwirtschaftskammer und des Burgenländischen Obstbauverbandes, welcher am 4. März 2016, anlässlich der Landesprämierung für Saft, Nektar, Sirup, Most, Essig, Edelbrand und Likör im Kulturzentrum Güssing veranstaltet wurde. Der Galaabend des burgenländischen Obstbaues, der heuer bereits zum 29. Mal stattfand, wurde von rund 200 Gästen besucht. Als Moderator fungierte Fachlehrer Ing. Hannes Laszakovich von der LFS Eisenstadt.

Der Präsident des Burgenländischen Obstbauverbandes, Ing. Johann Plemenschits, konnte auch zahlreiche Ehrengäste beim Galaabend begrüßen, darunter Landesrätin Verena Dunst, Präsident Ök.-Rat Franz Stefan Hautzinger, LAbg. Bürgermeister Walter Temmel, LAbg. Bürgermeister Wolfgang Sodl, LAbg. Mag. Johann Richter, Kammerrat Georg Menitz, Bürgermeister Ök.-Rat Franz Hoanzl, LFS Güssing-Direktor Ing. Dipl.-Päd. Gerhard Müllner, Hagelversicherungs-Landesleiter Dipl.-Ing. Günther Kurz und Bezirksreferent Ing. Christian Reicher. Präsident Plemenschits appellierte an die Konsumenten, dass sie beim Kauf von Obst in besonderer Weise auf die Regionalität und Saisonalität achten sollen. Jene burgenländischen Obstbauern, die ihre Produkte als Direktvermarkter anbieten, haben jetzt noch geschmackvolle Äpfel der verschiedensten Sorten in ihrem Angebot. „Auch beim Kauf von Obst im Supermarkt sollen die Konsumenten auf die heimische Herkunft achten“, so der burgenländische Obstbaupräsident.

„Die Qualität der eingereichten Edelbrände liegt heuer mit 17 % der zuerkannten Goldmedaillen wieder auf einem hohen Niveau“, zeigten sich Landesrätin Verena Dunst und Präsident Franz Stefan Hautzinger hoch erfreut über das Ergebnis der Landesprämierung 2016. Präsident Franz Stefan Hautzinger betonte, dass die Obstbauern sehr bemüht sind, ihr Wissen für die Bewirtschaftung von Obstanlagen und in der Veredelung des Obstes durch laufende Schulungen und Kurse zu erweitern. „Die Mühe und Sorgfalt der Produzenten hat sich wieder gelohnt; 88 Gold-, 208 Silber– und 160 Bronzemedaillen, die am Galaabend verliehen wurden, sprechen für sich selbst“, freute sich Präsident Hautzinger. Davon, dass die Verleihung der Medaillen zu Recht erfolgte, konnte sich das Publikum bei der Verkostung der Edelbrände und Liköre sowie bei den fruchtigen Säften und Moste selbst überzeugen. Heuer haben 110 Betriebe insgesamt 529 Proben bei der Landesprämierung eingereicht.

„Mit Medaillen ausgezeichnete Produkte lassen sich garantiert besser vermarkten. Positiv ist auch das große Interesse der Gastronomen, die ihren Gästen zunehmend heimische Destillate anbieten und damit auch die Wertschöpfung in der Region erhöhen. Insgesamt wird über den Obstbau im Burgenland eine jährliche Wertschöpfung von ca. 25 Millionen Euro erzielt“, so Präsident Hautzinger abschließend.

Landessieger der Landesprämierung 2016 für Säfte, Moste, Essige, Edelbrände und Liköre:

 

Landessieger Säfte

     Traubensaft                         Weingut A & G Gabriele Gober

Kirchengasse 7, 7312 Horitschon

 

Landessieger Most/Frizzante

     Apfelfrizzante                       Kurt Löffler

Apfelstraße 1, 7563 Königsdorf

 

Landessieger Kernobst

     Williamsbirnenbrand          Destillerie Stockvogler

Walbersdorferstraße 21, 7221 Marz

 

Landessieger Steinobst

     Zwetschkenbrand               Heinrich Roiss

Frauenkirchnerstraße 3, 7141 Podersdorf

 

Landessieger Beerenobst

     Holunderbrand                    Obstgarten Nikles

Apfelstraße 35, 7543 Kukmirn

 

Landessieger Weinbrand/Traubenbrand/Tresterbrand/Hefebrand

     Traubenbrand                      Hannelore und Markus Habeler

Bahnstraße 40, 7203 Wiesen

 

Landessieger Wildobst und sonstige Spezialitäten

     Williamsbirnenbrand         Destillerie Stockvogler

Strong                                 Walbersdorferstraße 21, 7221 Marz

 

Landessieger Liköre

     Uhudlerlikör                         Weinbau Wiener

Wiesengasse 12, 7562 Eltendorf

 

 

 

 

Sortensieger der Landesprämierung 2016 in den KATEGORIEN:

 

Apfelsäfte:                          Obstgarten Nikles

Apfelstraße 35, 7543 Kukmirn

Apfelsaft naturtrüb

 

Mischsäfte:                         Kurt Löffler

Apfelstraße 1, 7563 Königsdorf

Apfel-Karottensaft

 

Nektare:                              Franz Salvamoser

Pressburgerstraße 38, 2421 Kittsee

Marillennektar

 

Essige:                                 Landw. Fachschule Eisenstadt

Neusiedlerstraße 6, 7000 Eisenstadt

Balsamessig

 

Apfelbrände:                       Hannelore und Markus Habeler

Bahnstraße 40, 7203 Wiesen

Apfelbrand

 

Birnenbrände:                    Landw. Fachschule Eisenstadt

Neusiedlerstraße 6, 7000 Eisenstadt

Birnenbrand

 

Quittenbrände:                    Ing. Georg Fenzl

                                               Taborweg 1/2/9, 7100 Neusiedl/See

Quittenbrand

 

Kirschenbrände:                Brennereigemeinschaft Wagner/Konrath

Föhrengasse 6, 7501 Rotenturm

Kirschenbrand

 

Marillenbrände:                            Ernst Stipits

Brunnengasse 21, 7471 Rechnitz

Marillenbrand

 

Hefebrände:                         Brennerei BIFRA

Villagasse 22, 7024 Hirm

Weinhefebrand

 

Brandweine/Weinbrände: Brennerei Romanello

Weinberggasse 5, 7072 Mörbisch

         Weinbrand

 

Tresterbrände:                    Herbert Steiner

Hauptstraße 35, 7152 Pamhagen

         Tresterbrand Gelber Muskateller

 

Obstler:                                Werner Karner

7433 Mariasdorf 30

         Apfel-Quittenbrand

 

Wildobstbrände:                Destillerie Stockvogler

Walbersdorferstraße 21, 7221 Marz

Aroniabrand

Zum „Produzent des Jahres“ wurde heuer der Betrieb Hannelore und Markus Habeler, Bahnstraße 40, 7203 Wiesen, ausgezeichnet. Der Produzent des Jahres wird durch die höchste Durchschnittspunkteanzahl seiner eingereichten Proben ermittelt. Weitere Voraussetzung ist, dass der burgenländische Betrieb mindestens 5 Proben in 3 verschiedenen Landessiegergruppen einreicht.

 

GenussKrone-Landessieger aus dem Burgenland für die GenussKrone Österreich 2016/2017

Im Rahmen des Galaabends wurden auch die 9 GenussKrone-Landessieger Burgenland für Säfte, Nektare und Essig vorgestellt (Siehe nachstehende Liste!). Diese werden das Burgenland als Finalisten für die GenussKrone Österreich 2016/2017 am 13. Juni 2016 im Landwirtschaftsministerium in Wien vertreten.

Dipl.-Ing. Gerald Thurner, Am Kirchbühl 4, 7442 Langeck – Aroniaessig

Genusswelt Obstgut Hoanzl, Himbeerweg 5, 7543 Kukmirn – Traubensaft, Uhudler

Ing. Johann Plemenschits, Hauptstraße 47, 7444 Klostermarienberg – Apfelsaft naturtrüb

Landw. Fachschule Eisenstadt, Neusiedlerstraße 6, 7000 Eisenstadt – Apfelsaft

Hannelore und Markus Habeler, Bahnstraße 40, 7203 Wiesen – Apfel-Quittensaft

Weingut A & G Gober Gabriele, Kirchengasse 7, 7312 Horitschon – Traubensaft

Kurt Löffler, Apfelstraße 1, 7563 Königsdorf – Apfel-Karottensaft

Obstgarten Nikles, Apfelstraße 35, 7543 Kukmirn – Apfelsaft naturtrüb

Franz Salvamoser, Preßburgerstraße 38, 2421 Kittsee – Marillennektar

Landw. Fachschule Eisenstadt, Neusiedlerstraße 6, 7000 Eisenstadt – Balsamessig

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar