4. 3. 2016 – Polizei News

Burgenland, 4. 3. 2016 –

pn

 

Mann mit Machete bedroht

Gestern, gegen 14:00 Uhr, kam es im Gemeindegebiet von Unterwart zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, bei der einer angeblich mit einer Machete bedroht wurde. Ein 43-jähriger Burgenländer stieg offenbar nach einem Vorfall im Straßenverkehr aus seinem Fahrzeug aus und ging erzürnt zum anderen Lenker, einem 42-Jährigen Mann aus dem Bezirk Oberwart. Nach Angaben des 42-Jährigen hatte der erboste Verkehrsteilnehmer eine Machete in der Hand, erhob diese und drohte ihm, den Kopf abzuschlagen. Mit der Hand versetzte er ihm zusätzlich einen Schlag ins Gesicht. Der Bedrohte verständigte die Polizei, die den Verdächtigen kurze Zeit später in der Nähe eines Baumarktes anhielten und festnahmen. Durch den Schlag ins Gesicht wurde das Opfer leicht verletzt. Der 43-Jährige gab zwar zu, seinen Kontrahenten geschlagen zu haben, wollte aber von einer Drohung mit einer Machete nichts wissen. Bei der Vernehmung gab er das Versteck dann Preis. Das vermeintliche Tatwerkzeug hatte eine Länge von 57 Zentimeter und lag unter dem Fahrersitz. Die Staatsanwaltschaft verfügte die Einlieferung in die Justizanstalt.


Wieder Reifendiebstahl in Neusiedl am See

Unbekannte kletterten zwischen dem  1. und 3. März 2016 über die Einfriedung eines Autohauses in Neusiedl am See und gelangten so auf den Abstellplatz. Dort  öffneten sie gewaltsam einen Container und stahlen aus diesem insgesamt 12 Neureifen samt Alufelgen. Es entstand ein erheblicher Schaden. Die Verdächtigen entkamen unerkannt. Der Kriminaldienst der Polizei Neusiedl am See ermittelt.


Motorradfahrer ohne Führerschein und ohne Kennzeichen

Ein 21-jährige Mann aus dem Bezirk Mattersburg lenkte gestern Mittag sein Motorrad im Gemeindegebiet von Pöttsching und wurde aufgrund eines zu hohen Lärmpegels von Beamten der Landesverkehrsabteilung verfolgt. Die Polizisten fuhren dem Motorrad (ohne Kennzeichen) Richtung Krensdorf nach und verloren ihn kurz vor dem Ortsende von Pöttsching aus den Augen. Im Gemeindegebiet von Zillingtal wurde er erneut wahrgenommen und weiter verfolgt. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich der Motorradlenker bereits mehreren Anhalteversuchen entzogen. Bei einem weiteren Versuch, in anzuhalten kam der 21-Jährige bei einem Wendemanöver zu Sturz und verletzte sich an der linken Hand. Ein Alkotest verlief negativ. Bei der Befragung stellte sich heraus, dass er auch nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Der Mann wurde angezeigt.


Arbeitsunfall in Parndorf

Beim Verkleben von Sicherheitsglasscheiben in einer Firma in Parndorf, Bezirk Neusiedl am See, verletzte sich gestern ein 24-jähriger Arbeiter. Der 24-Jährige transportiert gerade diese Scheibe auf einem Transportwagen, als diese verrutschte. Er wollte dies noch verhindern und fügte sich dabei eine tiefe Schnittwunde im Bereich des linken Handgelenks zu. Vom Rettungsdienst wurde er in das Krankenhaus verbracht. Das Arbeitsinspektorat wurde in Kenntnis gesetzt.


Meinungsverschiedenheiten zwischen zwei Asylwerbern

Zwischen zwei Asylwerbern in einer Asylunterkunft in Zemendorf, Bezirk Mattersburg, kam es gestern Abend zu einer Auseinandersetzung. Ein 34-jähriger syrischer Staatsangehöriger und ein 23-jähriger Nigerianer gerieten offenbar in Streit und verletzten sich gegenseitig im Gesicht. Zwecks ambulanter Behandlung wurden sie in das Krankenhaus verbracht, wurden bereits aber wieder in häusliche Pflege entlassen.


Vorfall in einem Asylheim in Wörterberg – Berichtigung

Via Internet wurde von einer bisher unbekannten Person eine Aussendung mit dem Schlagwort „Mord in Wörterberg? – Wer trägt die Verantwortung“? veröffentlicht. Dazu wird berichtet, dass es einen derartigen Vorfall in Wörterberg, Bezirk Güssing, nicht gegeben hat. Es handelt sich um eine Falschmeldung. Aussendung als Beilage.

Richtig ist: Eine 36-jährige schwangere Frau aus Algerien stürzte am 26.2.2016 auf dem Gang der Asylunterkunft in Wörterberg zu Boden und fiel dabei auf den Kopf. Sie wurde nach Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber in ein Krankenhaus gebracht und nach ambulanter Versorgung wieder in häusliche Pflege entlassen.

pn


Reifendiebstahl in Apetlon

Bisher unbekannte Täter stahlen in der Nacht zum 4.3.2016 in Apetlon, Bezirk Neusiedl/See, von einem PKW vier auf Alufelgen montierte Winterreifen.

Der PKW stand in einer Garage für drei Stellplätze ohne Garagentor. Die Täter bockten das Fahrzeug im Bereich der Hinter- und Vorderachse mit Holzstücken auf und montierten die Reifen ab.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar