Landesfinanzen: Das schizophrene Ich der ÖVP

Eisenstadt, 1. 3. 2016 –

fpö

LAbg. Géza Molnár, FPÖ

Einmal mehr kritisiert die ÖVP heute die Finanzpolitik des Landes, wieder einmal werden Rechnungshof-Berichte bemüht. FPÖ-Finanzsprecher LAbg. Géza Molnár zeiht die Volkspartei in seiner Reaktion der Schizophrenie:

„All das, was die Steiner-ÖVP jetzt kritisiert, ist auf ihrem eigenen Mist als Regierungspartei gewachsen. Und wenn es um die Landesfinanzen wirklich so schlecht bestellt ist, dann kann man die sonstige Politik der Volkspartei nur als unseriös bezeichnen – die beschränkt sich nämlich darauf, für alle möglichen Bereiche immer noch mehr Millionen zu fordern.“

Share Button

Schreibe einen Kommentar