1. 3. 2016 – Polizei News

Burgenland, 1. 3. 2016 –

pn

.

Lastwagen auf der B50 umgekippt

Am 1. März gegen 7 Uhr ist auf der B50, Bezirk Eisenstadt Umgebung, zwischen Breitenbrunn und Purbach ein LKW samt Anhänger umgekippt. Es wurde niemand verletzt. Die B50 war in diesem Bereich bis ca. 9 Uhr gesperrt. Eine örtliche Umleitung sowie eine Rundfunkdurchsage wurden veranlasst.


Schlepper festgenommen

Gestern Nachmittag nahmen Beamte der Polizei Nickelsdorf einen Schlepper fest. Der 44-jährige Ungar steht im Verdacht, vier marokkanische Staatsangehörige (alle männlich) in das österreichische Bundesgebiet gebracht zu haben. Er wurde auf der Autobahn A4, Gemeindegebiet von Nickelsdorf, angehalten und kontrolliert. Im Fahrzeug befanden sich die vier Marokkaner, die keine Reisedokumente mit sich führten. Für die Fahrt hätte der Ungar bei seiner Rückkunft in Ungarn 150 Euro bekommen sollen. Im Fahrzeug fanden die Polizisten fünf ungarische Flüchtlingsausweise, die nicht von den Marokkanern stammten. Daher ist davon auszugehen, dass es mit diesem Fahrzeug bereits zu mehreren Schleppungen gekommen war. Die Staatsanwaltschaft verfügte die Einlieferung in die Justizanstalt. Die vier Geschleppten wurden in das Competence Center Eisenstadt verbracht..


Einbruch in Sportverein

Zumindest zwei Unbekannte brachen heute Nacht, gegen 00:20 Uhr, in die Kabinen und die Kantine eines Sportvereines in Neudorf, Bezirk Neusiedl am See, ein.

Eine Zeugin beobachtete die Unbekannten beim Verladen des Diebsguts. Das Fahrzeug beschrieb sie als auffallend beschädigten, silberfarbenen PKW (näheres unbekannt). Die Höhe des entstandenen Schadens  steht noch nicht fest. Die Verdächtigen werden als zwei, etwa 180 cm große, schlanke und dunkel bekleidete Männer beschrieben. Eine Fahndung verlief negativ. Die Beamten der Polizei Neusiedl am See führen die Ermittlungen.


Verstärkte Verkehrskontrollen am vergangenen Wochenende

Am 27. und 28.02.2016 führte die Landesverkehrsabteilung Burgenland eine Schwerpunktaktion zur Hebung der Verkehrssicherheit mit dem Fokus auf Geschwindigkeitskontrollen bzw. Alko/und Suchtgiftlenker durch.

Statistik:

315     Alkovor/Alkomattests

7          Kfz-Lenker waren alkoholisiert

3          Führerscheinabnahmen

1          Lenker war durch Suchtgift beeinträchtigt

1187   Radaranzeigen

51       Organmandate

 

Im Bezirk Oberwart wurde ein 31-jähriger Lenker zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle angehalten. Im Zuge der Anhaltung stellten die Beamten fest, dass der Lenker während der Fahrt einen Joint rauchte. Im Fahrzeug wurden drei weitere Joints vorgefunden. Eine amtsärztliche Untersuchung ergab, dass der Lenker zum Zeitpunkt der Anhaltung in einem durch Suchtgift beeinträchtigten Zustand war. Dem Mann wurde der Führerschein abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Bei einer Nachschau an seiner Wohnadresse wurden ca. 220 Gramm Cannabiskraut sichergestellt.

Ein alkoholbeeinträchtigter 21-jähriger Lenker verweigerte den Alkomattest. Der Führerschein konnte ihm nicht abgenommen werden, da ihm dieser vor einiger Zeit wegen Lenkens eins Kfz. in einem durch Suchtgift beeinträchtigten Zustand bereits entzogen worden war.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar