Teilnahme an der Burgenländischen Weinprämierung 2016

Eisenstadt, 29. 2. 2016 –

LWK

.

Teilnahme an der Burgenländischen Weinprämierung 2016

Die Burgenländische Landwirtschaftskammer und der Weinbauverband Burgenland laden die burgenländischen Weinbaubetriebe herzlich dazu ein, sich an der Burgenländischen Weinprämierung 2016 zu beteiligen. Die Richtlinien für die Einreichung der einzelnen Weinkategorien sind wie folgt vorgegeben:

 

Kategorien für 2016:

Grüner Veltliner, aktuelles Jahr und ein Jahr älter

  1. Welschriesling, aktuelles Jahr und ein Jahr älter
  2. Sauvignon Blanc, aktuelles Jahr und ein Jahr älter
  3. Burgundergruppe (WB, CH, N,GRB,…)
  4. Aromasorten
  5. Weißwein Reserve, mind. 1 Jahr alt und/oder im Barrique
  6. Rosé
  7. Zweigelt Klassik, max. 13,5 %vol am Etikett
  8. Blaufränkisch Klassik, max. 13,5 %vol am Etikett
  9. Zweigelt Reserve, mind. 1 Jahr alt und/oder im Barrique
  10. Blaufränkisch Reserve, mind. 1 Jahr alt und/oder im Barrique
  11. St. Laurent – Pinot noir, trocken
  12. Cuvée rot
  13. Internationale Rotweinsorten
  14. Spätlese – Auslese
  15. Beerenauslese – Eiswein
  16. Ausbruch – Trockenbeerenauslese
  17. Schaumwein (nur ein Qualitätsschaumwein kann Landessieger werden)

Tafelweine und Landweine sind von der Prämierung ausgeschlossen!

Die eingereichten Qualitätsweine brauchen eine gültige staatliche Prüfnummer!

Es können nur Weine jener Traubensorten eingereicht werden, die im Weingesetz zur Gewinnung von Qualitätswein oder Prädikatswein zugelassen sind, auch sonst müssen die eingereichten Weine inkl. Perlwein und Sekt dem geltenden Österreichischen Weingesetz entsprechen. Außerdem müssen die Trauben im Burgenland gewachsen sein. Die eingereichten Weine müssen zum Zeitpunkt der Einreichung bereits in Flaschen gefüllt sein – Weine in Flaschen, die nur provisorisch verschlossen sind, werden nicht angenommen.

Die Landessieger verpflichten sich, 50 Flaschen Landessiegerweine für das Landes­siegerpaket bis Ende August für die Bgld. Landwirtschaftskammer zu reservieren. Die Weine werden zum Wiederverkäuferpreis eingekauft. Zur Bgld. Weinprämierung darf jeder Betrieb nur einen Wein mit gleicher staatlicher Prüfnummer einreichen. Die Teilnahmegebühr beträgt je Probe € 55,00.

Die Weinübernahme findet am 22. und 23. März 2016, jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr, im Depotkeller der Landwirtschaftskammer in Kleinhöflein, Kirchberggasse 1, statt.

Für Rückfragen in der Burgenländischen Landwirtschaftskammer steht Ing. Verena Klöckl, Tel. 02682/702-652 und 0664/4102652, zur Verfügung.

Share Button

Schreibe einen Kommentar