ÖVP: Bekenntnis zum Bargeld, Blut spenden, Fastensuppen-Essen, Viererbob Team

Eisenstadt, 29. 2. 2016 –

Christoph Wolf
Mag. Christoph Wolf, ÖVP

Das Recht auf Wahlfreiheit und Privatsphäre beim Bezahlen müsse gewahrt und in der Verfassung verankert bleiben, bekräftigt LGF Christoph Wolf die Linie der ÖVP auf Bundesebene.

„Einschränkungen der Möglichkeiten mit Bargeld zu bezahlen bzw. Bargeldobergrenzen führen in Richtung Totalüberwachung und Bevormundung der Staatsbürger und sind abzulehnen“, wiederholt LGF Christoph Wolf sein klares Bekenntnis zum Bargeld. Denn: „Bargeld ist gedruckte Freiheit. Was die Burgenländer in ihrem Geldbörsel haben, geht nur sie etwas an. Daher setzen wir uns dafür ein, dass jeder Burgenländer auch weiterhin zahlen kann wie er möchte, ohne dass der Staat ihm dabei auf die Finger schaut“, bekräftigt Wolf.

 

Argumente, die unter dem Deckmantel der Bekämpfung von Terrorismusfinanzierung und Steuerhinterziehung geführt werden, lässt der Landesgeschäftsführer nicht gelten: „Wer illegale Geschäfte machen will, findet Mittel und Wege – mit oder ohne Bargeld. Dafür die Privatsphäre unbescholtener Bürger zu opfern und etwas abzuschaffen, das sich seit Jahrhunderten bewährt hat, kommt nicht in Frage“, sagt Wolf.

 

Auf ÖVP-Initiative der einzelnen Bundesländer haben sich bereits sieben Landtage – meist einstimmig – für die Beibehaltung des Bargeldes ausgesprochen. Auch die Volkspartei Burgenland hat bereits einen entsprechenden Antrag eingebracht. „Bei der Abstimmung werden wir sehen, ob Rot-Blau wieder gegen Transparenz stimmt und somit Machtmissbrauch weiter lebt“, schließt Wolf.


Junge ÖVP spendet Blut und rettet Leben

ÖVP
.

Unter dem Motto „Rette Leben. Spende Blut.“ hat die junge ÖVP eine Blutspende-Initiative gestartet. Dabei rufen wir im ganzen Land au, Blut spenden zu gehen und setzen selbst ein Zeichen der Nächstenliebe. Der Startschuß der landesweiten Initiative fiel am gestrigen Sonntag im Bezirk Oberpullendoerf in Horitschon.


ÖVP-Landtagsklub lädt zum Fastensuppen-Essen

ÖVP
Foto v.l.: Andrea Lagler, Diözesanleiterin KFB, Klubobmann Christian Sagartz, Imelda Krizan, Vorsitzende der KFB, Christa Fraunschiel, Vorsitzende-Stv. KFB

Gemeinsam mit der Katholischen Frauenbewegung der Diözese Eisenstadt lädt der ÖVP-Landtagsklub am 9. März 2016 zum Fastensuppen-Essen in den Sitzungssaal des ÖVP-Klubs im Landhaus.

„Es ist eine gute Tradition in der Fastenzeit auf etwas zu verzichten und es ist unsere Pflicht, jenen Menschen unserer Gesellschaft zu helfen, denen es nicht gut geht. Mit der Aktion Fastensuppe tragen wir ein Stück zu mehr Gerechtigkeit bei und helfen einem konkreten Projekt“, betont ÖVP-Klubobmann Christian Sagartz.

Mit den Spenden aus der Benefizaktion wird die Organisation Freedom from Debt Coalition (FDC) unterstützt, die sich auf den Philippinen für eine gerechte ökonomische Teilhabe von Frauen einsetzt.

nähere Informationen dazu auf www.teilen.at


ÖVP
Thomas Steiner, Christoph Wolf und Istvan Deli mit Marco Rangl

Österreichs Viererbob-Team ist in der Weltspitze angekommen. Anfang Feber holte das Team Silber bei der EM und am vergangenen Wochenende beim Weltcup-Finale in Königssee den zweiten Platz. Mit an Bord: Der Eisenstädter Marco Rangl. Heute stattete der 25-jährige Erfolgs-Bobfahrer Landesparteiobmann Thomas Steiner und ÖVP-Sportsprecher Christoph Wolf einen Besuch ab. „Ich gratuliere Marco Rangl zu seinen tollen Leistungen. Als Sportsprecher bin ich stolz darauf, dass das Burgenland durch Rangl im Spitzenfeld einer weiteren Wintersportart mitmischt“, lobt Wolf.

Share Button

Related posts