Beatrix Schütz Obfrau der Jungzüchter des Bgld. Rinderzuchtverbandes

Eisenstadt, 22. 2. 2016 –

LWK

v.l.n.r.: Kammerrat Ing. Martin Koch, Tierzuchtdirektor Dipl.-Ing. Franz Vuk, der Obmann des Burgenländischen Rinderzuchtverbandes Kammerrat Ök.-Rat. Reinhard Jany, Obfrau Beatrix Schütz, Dipl.-Ing. Alfred Neubauer und Stefan Koch, BSc

Beatrix Schütz aus Landsee als Obfrau der Jungzüchter des Burgenländischen Rinderzuchtverbandes bestätigt.

Im Rahmen der unlängst erfolgten Vollversammlung der Jungzüchtervereinigung des Burgenländischen Rinderzuchtverbandes wurde Beatrix Schütz in ihrer Funktion als Obfrau der Jungzüchter des Burgenlandes bestätigt. Beatrix Schütz leitet eine Gruppe von 40 burgenländischen Jungzüchterinnen und Jungzüchtern, deren Rinderzuchtbetriebe im Burgenländischen Rinderzuchtverband organisiert sind.

Die Aufgabe der Jungzüchterorganisation ist die Förderung der Jungzüchterarbeit, etwa durch Weiterbildungsveranstaltungen, Exkursionen und die Unterstützung der Verbandsarbeit für alle betreuten Rinderrassen. Beatrix Schütz führt selbst einen Fleischrinderzucht- und Mutterkuhhaltungsbetrieb in Landsee und ist auch Sprecherin der burgenländischen Fleischrinderzüchter im Vorstand des Rinderzuchtverbandes.

Share Button

Schreibe einen Kommentar