Darabos soll politischen Verfolgungswahn ablegen

Eisenstadt, 20. 2. 2016 –

ÖVP

.

Einmal mehr sieht Sagartz hinter der Aussage von LR Darabos über Ostarbeiter Ratlosigkeit und polemisches Agieren bei der SPÖ. „Darabos soll seinen politischen Verfolgungswahn ablegen und sich seinen Aufgabe stellen“, sorgt sich Klubobmann Christian Sagartz aufgrund der steigenden Arbeitslosenzahlen. „Die rot-blaue Regierung ist seit acht Monaten im Amt. Anstatt ihren Job zu erledigen, agiert sie als Ankündigungsriese und zeigt sich als Umsetzungszwerg“, sagt Sagartz, der noch immer auf die Umsetzung des lautstark beschlossenen Beschäftigungspaktes wartet.

Volkspartei steht für starke Wirtschaft und starkes Land

„Wir haben konstruktive Vorschläge für die Wirtschaft auf den Tisch gelegt“, wiederholt Sagartz die Forderungen der ÖVP nach weniger Bürokratie, einem Gemeinde-Investitionspaket, einer Verdoppelung des Handwerkerbonus und einem 10 Mio. Förderpaket für den Tourismus. „Das Burgenland braucht die besten Rahmenbedingungen, um am nationalen und internationalen Wettbewerb bestehen zu können“, betont Sagartz.

Share Button

Schreibe einen Kommentar