20. 2. 2016 – Kuhmentar des Tages vom EU-Bauer

Villach, 20. 2. 2016 –

EU Bauer
.

Betreff: EU Gipfel – der Gipfel an Unfähigkeit

Der Tauernhauptkamm hat nicht so viele Gipfel, als die EU mit diversen, sicherlich sündteuren Verhandlungsgipfeln zu allen möglichen Themen protzt. Und das kleine Österreich, dem man ansonsten fast kein Gehör schenkt, rückt in den Mittelpunkt. Die offensichtlichen Erpressungsversuche der Briten und der Griechen, schreien förmlich zum Himmel. Und die anderen sogenannten EU-Nutznießerstaaten, die sich weigern Quoten zu erfüllen, halten Maulaffen feil und können nur eines, die Hand aufhalten. Was ist das für eine Union. Eher eine Onion (englisches Wort für Zwiebel) dessen Schale sich nach und nach löst. Bei diesem Vorgang werden Stoffe frei, die zu Tränen rühren. Und was die von Mikl-Leitner angeordnete Quote anbelangt bleibt die Antwort auf die Frage offen, 80 pro Grenzübergang oder 80 für alle Grenzübergänge. Sind die einzelnen Grenzen vernetzt, hieße das 4 oder 5 pro Grenzkontrollstelle, entlang der Süd- oder Ostgrenze. Und noch etwas. Liebe Frau Merkel, benutzen sie bitte nicht Österreich um Ihre Interessen durchzusetzen. Wir haben zwar viele Seen im Land, aber keine Schüssel, in der sie ihre Hände in Unschuld waschen können.

 

Share Button

Related posts