Mit Sprachen den Horizont erweitern

Eisenstadt, 18. 2. 2016 –

AHS

Die GewinnerInnen des 26. Europa-Sprachen-Wettbewerbs: Oskar Zebinger (7. v. l.; BG/BRG/BORG Eisenstadt), Gabriela Knöbl (3. v. r.; BG/BRG Mattersburg), Lukas Jaidl (5. v. l.; BG/BRG/BORG Eisenstadt) , Daniel Frkat (5. v. r.; BG/BRG Mattersburg), Annika Thell (4. v. l.; BG/BRG Neusiedl), Nadine Glavanovits (7. v. r.; BG/BRG/BORG Oberschützen) und Laura Rus (6. v. l.; Zweisprach. Gymnasium Oberwart) mit Landesschulratspräsident Landeshauptmann Hans Niessl, der amtsführende Präsident des Landesschulrates Mag. Heinz Josef Zitz (2. v. l.), die Koordinatorin des Sprachwettbewerbs Mag. Astrid Limmer (1. v. l.), PSIin Mag.a Karin Vukman-Artner (2.v. r.), LSI Mag. Jürgen Neuwirth (8. v. r.), Vizebürgermeister LAbg. Günter Kovacs (3. v. l.), Bürgermeister LAbg. Thomas Steiner (r.) und weiteren Gratulanten (nicht im Bild: Natascha Pichler (BG/BRG Neusiedl)

Preisträger des Redewettbewerbs des 26. Europa-Sprachen-Wettbewerbs       im AHS Landesfinale ausgezeichnet

Ihr Können stellten heute, Donnerstag, sprachlich begabte Schülerinnen und Schüler beim bereits 26. Europa-Sprachen-Wettbewerb in der Pädagogischen Hochschule in Eisenstadt unter Beweis. Aus über 100 TeilnehmerInnen wurden die talentiertesten in den acht Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Kroatisch, Latein, Russisch, Spanisch und Ungarisch ermittelt. Die drei Besten in jeder Sprache dürfen sich dabei über tolle Preise freuen. Ziel des Bewerbes ist es, die Attraktivität der Sprachen im Burgenland für Jugendliche zu steigern, Sprachbarrieren abzubauen und Mehrsprachigkeit zu fördern. „Fremdsprachenkenntnisse sind in mehrfacher Hinsicht von Vorteil, immer aber eine Bereicherung. Sprachen spielen im gemeinsamen Europa eine große Rolle. Sie sind wichtig für die persönliche ebenso wie für die berufliche Entwicklung der Schülerinnen und Schüler, deshalb unterstütze ich jede Form des Fremdsprachenerwerbs“, erklärte Landesschulratspräsident Landeshauptmann Hans Niessl bei der Urkundenverleihung, die er gemeinsam mit dem Rektor der Pädagogischen Hochschule Burgenland Mag. Dr. Walter Degendorfer vornahm.

„Ich habe das Jahr 2016 auch deshalb zum ,Jahr der Bildung‘ ernannt, um auf die großartigen Leistungen, die von unseren Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten und Pädagoginnen und Pädagogen erbracht werden, hinzuweisen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 26. Europa-Sprachen-Wettbewerb haben erkannt, das Sprachen die Zukunft sind“, so Niessl.

Die Landessiegerinnen und Landessieger in den Kategorien Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch und Spanisch erhalten die Möglichkeit, das Burgenland von 7. bis 8. April 2016 beim Bundesbewerb „WIFI Sprachmania“ in Wien zu vertreten. Die Landessiegerinnen und Landessieger in Latein qualifizierten sich automatisch für die Lateinolympiade, die von 18. bis 22. April 2016 auf Schloss Drosendorf im Waldviertel stattfindet.

Die Ausgezeichneten:

Englisch: 1. Oskar Zebinger (BG/BRG/BORG Eisenstadt), 2. Alina Bachler (Gymnasium der Diözese Eisenstadt), 3. Natalie Frantsits (BG/BRG/BORG Oberschützen)
Französisch: 1. Nadine Glavanovits (BG/BRG/BORG Oberschützen), 2. Thomas Szigeti (BG/BRG Neusiedl), 3. Nicolina Cassisi
(BG/BRG/BORG Eisenstadt)
Italienisch: 1. Annika Thell (BG/BRG Neusiedl), 2. Thomas Borbely (BG/BRG Neusiedl), 3. Anna Federer
(Gymnasium der Diözese Eisenstadt)
Kroatisch: 1. Daniel Frkat (BG/BRG Mattersburg), 2. Laura Vrbanic (Zweisprach. Gymnasium Oberwart), 3. Matea Nikolic
(BG/BRG/BORG Eisenstadt)
Latein Kurzform: 1. Natascha Pichler (BG/BRG Neusiedl), 2. Lena Jezerniczky (Zweisprach. Gymnasium Oberwart), 3. Armin Jabbari
(BG/BRG/BORG Eisenstadt)
Latein Langform: 1. Lukas Jaidl (BG/BRG/BORG Eisenstadt), 2. Benjamin Ullram (BG/BRG Neusiedl), 3. Natalie Frantsits
(BG/BRG/BORG Oberschützen)
Russisch: 1. Lukas Jaidl
(BG/BRG/BORG Eisenstadt), Elsa Traxler (BG/BRG/BORG Eisenstadt), 3. Max Schneeberger (BG/BRG Mattersburg)
Spanisch: 1. Gabriela Knöbl (BG/BRG Mattersburg), 2. Katharina Joo (BG/BRG/BORG Eisenstadt), 3. Laura Righi
(BG/BRG/BORG Oberschützen)
Ungarisch: 1. Laura Rus (Zweisprach. Gymnasium Oberwart), 2. Daniela Kalchbrenner (BG/BRG/BORG Oberschützen), 3. Philipp Bauer (HAK Mattersburg)

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar