Nola Note auf Orchesterreise

Mattersburg, 16. 2. 2016 –

Das große Kinder- Klassik- Abenteuer

 

Ein Projekt zur außerschulischen Musikerziehung für Kinder von 5 bis 12 Jahren. Die Stadtgemeinde Mattersburg rückt mit diesem Projekt einmal mehr auch als Kulturstadt und familienfreundliche Gemeinde in den Fokus der Öffentlichkeit. „Ich bin sehr froh, diesen Event in Mattersburg mitermöglichen zu können. Die musikalische Bildung der Kinder ist mir ein großes Anliegen, weil dadurch Kreativität und Lebensfreude gefördert werden“, erklärt Bürgermeisterin Ingrid Salamon.

Landesrätin Astrid Eisenkopf zeigt sich ebenfalls sehr angetan von der Initiative: „Kinder und Jugendliche für Musik begeistern ist das Ziel des Kinder-Klassik-Abenteuers ‚Nola Note auf Orchesterreise‘. Gerade junge Menschen erwerben so spielerisch musikalische Fähigkeiten, die später für das Berufsleben wichtig sind – Werte wie Team- und Kommunikationsfähigkeit oder auch Kreativität. Kinder haben bei den Open-Air-Events die Möglichkeit Musik zu erleben und dann auch gleich auszuprobieren – eine großartige Idee, die das Landesjugendreferat gerne unterstützt“, so die Jugendlandesrätin.

„Mit diesem Projekt wecken wir Neugierde auf klassische Musik, die Instrumente und ihre Vielfalt. Bei einigen sogar das Bedürfnis, selbst ein Instrument zu erlernen – vor allem aber wird die Lust geweckt, ein klassisches Konzert gemeinsam live zu erleben! Wenn es uns – allen Projektpartnern – gelingt, Neugier und Begeisterung in den Kindern für die Vielfalt der Musik und für diese einzigartige barrierefreie und gleichzeitig höchst emotionale Ausdrucksweise zu wecken, dann ist das das größte Kompliment für uns alle!“ stellt Katrin Gstöttenbauer, die Initiatorin und Projektleiterin des Kinder-Kultur-Events ihre Motivation und Anliegen hinter diesem Projekt vor.

 

Die Leiterin der Zentralmusikschule Mattersburg und leidenschaftliche Musikerin hat burgenländische Ausbildungs- und Kulturinstitutionen zusammengeführt, die die Umsetzung dieses einzigartigen Projekts erst möglich machen. Die instrumentale Orchesterreise wird von SchülerInnen und LehrerInnen der Zentralmusikschule Mattersburg gemeinsam mit MusikerInnen des Haydnorchesters Eisenstadt gestaltet. Der Kinderchor der Musikklasse des Gymnasiums Kurzwiese und des Joseph Haydn Konservatoriums unterstützt das musikalische Projekt gemeinsam mit Sängerinnen der Zentralmusikschule Mattersburg.

„Als eine der wichtigsten Aufgaben erachten die beteiligten burgenländischen Kulturinstitutionen die außerschulische Musikerziehung, die sie in dieser besonderen Form des Kinderkonzerts meisterhaft zu erfüllen wissen. Insgesamt gestalten rund 70 MusikerInnen und SängerInnen Nolas Reise und sorgen für ein bezauberndes Mitmach-Erlebnis für Groß und Klein“ freut sich Gstöttenbauer.

 

Die musikalische Geschichte führt uns auf einen tollen Abenteuerspielplatz: das große, klassische Orchester. Nola begleitet ihren Freund Konrad Kontrabass zum Konzert. Denn als Nola Note wird sie von allem magisch angezogen, was Musik macht. Und davon findet sie im großen, klassischen Orchester eine Menge! Hat ein Kind ein Instrument besonders ins Herz geschlossen, kann es dieses in den Instrumentenparcours gleich ausprobieren!

 

Ideelle und auch finanzielle Unterstützer des Events sind die beiden Musiker der Wiener Philharmoniker Herbert Mayr und Peter Schmidl. Der Doyen der Wiener Staatsoper, Soloklarinettist und ehemaliger Geschäftsführer der Wiener

Philharmoniker, Peter Schmidl, erklärt seine Motivation, das Kinderkonzert zu unterstützen:

„Alljährlich veranstalte ich als künstlerischer Leiter ein festliches Konzert in Schloss Kittsee unter Mitwirkung von Mitgliedern der Wiener Philharmoniker und anderen Wiener Orchestern, dessen Einnahmen jeweils einem karitativen Zweck, und hier größtenteils zur Unterstützung von Projekten im Burgenland, zugeführt werden. In der heutigen technisierten Zeit ist es unumgänglich notwendig, der außerschulischen Musikerziehung von Kindern größte Bedeutung

angedeihen zu lassen. So schien mir dieses Projekt dafür besonders geeignet zu sein, diesem Bedürfnis nachzukommen. Wir Musiker aus Wien sind stolz und glücklich, diese Idee fördern zu können.“

Herbert Mayr, Solokontrabassist und Musikvermittlungsbeauftragter der Wiener Philharmoniker, erläutert seine Beweggründe folgendermaßen: „Musik und Kunst sind lebensnotwendige Nahrungsmittel für die geistige und seelische Balance des Menschen. Man kann nie genug dafür tun, junge Leute – zusätzlich zum Schulunterricht – für die großartige

Wirkungskraft von Musik zu begeistern. Miteinander musizieren bedeutet Kommunikation, heißt einander zuhören.

Werte, deren Ausbildung und Vertiefung nur vorteilhaft für eine funktionierende Gesellschaft wirken können.

Die begeisterte Unterstützung vorliegender Initiative ist daher nur selbstverständlich, weil damit positive Energie frei wird, die uns alle bereichert“.

Die Veranstaltungen

Nola Note auf Orchesterreise wird am 17. Juni 2016 zweimal als Open Air Veranstaltung beim Mattersburger Wahrzeichen, dem Viadukt, aufgeführt. Die Vorstellung für Kindergarten- und Schulgruppen findet um 9.30 Uhr und die

Familienvorstellung um 15.00 Uhr am 17. Juni 2016 statt. Jedes Konzert ermöglicht bis zu maximal 1000 Besuchern den musikalischen Genuss. So viele Kinder wie möglich soll das „musikalische Reisefieber“ an diesem Tag packen! Bei Schlechtwetter findet die Orchesterreise überdacht in einem Zelt statt, bei einer zu erwartenden Schlechtwetterfront werden die Konzerte auf den 30. September 2016 verschoben.

 

Nola Note auf Orchesterreise richtet sich insbesondere an kleine Ohren von 5 – 12 Jahren. Kinder, die ein Instrument ganz besonders ins Herz geschlossen haben, probieren dieses am besten gleich im Anschluss an das Klassik-Abenteuer bei den Instrumentenparcours der Unternehmen Yamaha und Votruba aus.

 

 

 

Information und Ticket-Hotline:

Telefon: +43 2626 62332

www.nolanote2016.mattersburg.gv.at

 

Share Button

Related posts