Weinforum Burgenland am 5. April in Pamhagen

Eisenstadt, 15. 2. 2016 –

WKO

.

Frisch-fruchtig reicht das?

Wo liegt die Zukunft des österreichischen Weines? Welche Trends und neue Entwicklungen gibt es? Welche Weinstile werden sich durchsetzen? Antworten auf diese Fragen geben nationale und internationale Experten beim Weinforum Burgenland am 5. April in der Vila Vita Pannonia in Pamhagen.

Das Weinforum Burgenland ist eine Initiative des Landesgremiums Weinhandel der Wirtschaftskammer Burgenland mit Unterstützung von Österreich Wein, Wein Burgenland und der Weinakademie Österreich. Die Initiative soll Impulsgeber sein, den Dialog anregen und Kommunikationsplattform der Weinwirtschaft für den Austausch von Ideen und Erfahrungen sein. Im Vorjahr war das Weinforum den Themen heimische Rebsorten und Konsumtrends gewidmet, heuer stehen die Wandlungen des Weinmarktes und die Vielfalt der Weinstile und –aromen im Fokus.

„Wohin soll sich der österreichische Weinstil entwickeln? Was charakterisiert den österreichischen Weinstil? Sucht der österreichische Weinliebhaber einen neuen Stil und gereifte Aromen im Wein? Schwefel Freund oder Feind des Winzers? Wie hat sich der Ausbau der österreichischen Topweine in den letzten 10 Jahren verändert? Mit diesen Fragen wird sich eine hochkarätige Expertenrunde am 5. April beim Weinforum in Pamhagen auseinandersetzen“, erklärt Kommerzialrat Helmuth Renner, der Obmann des burgenländischen Weinhandels, der zu dieser Veranstaltung einlädt.

Weinverkostungen veranschaulichen die einzelnen Ausführungen und Diskussionen und geben die Möglichkeit der Interaktion.

 

Programm

Beginn 08.45 Uhr, Vorträge mit Weinverkostung und Diskussion

„Die Entwicklung Österreichs zur Gourmet-Nation“, Heinz Reitbauer, senior

  • „Die Vielfalt der Weinaromen & ihre Stabilisierung“, Univ. Prof. DI Dr. Erich Leitner
  • „Die Rolle des Schwefels aus Sicht des biodynamischen Weinbaus“, Dr. Georg Meißner

Mittagessen

Side Event „Riedel-Glas Degustation“

  • „Der österreichische Weinstil im Wandel“ Diskussionsrunde mit Alwin Jurtschitsch, Armin Tement, Heinz Velich, Kurt Feiler, Franz R. Weninger
  • „Der österreichische Weinstil aus internationaler Sicht“, Stuart Pigott
  • „Der Weinstil – ein Erfolgsfaktor im Weinhandel und in der Gastronomie?“, Mag. Mario Morandell

Finale Diskussionsrunde mit den Referenten und Vertretern der österreichischen Weinwirtschaft

Ab 17.00 Uhr, „Big Bottle Party“ und Kommunikationsplattform – informelle Gespräche / Kulinarik / Weinverkostung

Änderungen vorbehalten

 

Infos und Anmeldung: http://www.weinforum-burgenland.at

Share Button

Schreibe einen Kommentar