ÖVP Steiner: Investitionspaket für den Tourismus unentbehrlich

Eisenstadt, 15. 2. 2016 –

ÖVP
Mag. Thomas Steiner

„Für den heimischen Tourismus ist ein umfassendes Investitionspaket unentbehrlich“, hält ÖVP-Landesparteiobmann Thomas Steiner zu den Zahlen des Tourismus-Branchenradars fest. „Als Volkspartei Burgenland setzen wir uns für ein Paket von bis zu 10 Millionen Euro ein, um den burgenländischen Thermen- und Tourismusstandort nachhaltig zu stärken. Dazu werden wir auch eine Landtags-Initiative einbringen!“

Österreichs Thermen hatten im Vorjahr ein Gäste-Minus von 1,3 Prozent zu verzeichnen, der Rückgang ist vor allem wegen schlechter Zahlen im Flachland begründet. Als eine der wenigen Thermen im Flachland konnte Stegersbach ein Gästeplus verzeichnen. „Hier wurden in den vergangenen Monaten 1,5 Millionen Euro in Erweiterungen investiert. Investitionen in den Tourismus zahlen sich also aus – daher ist es unverständlich, dass die Errichtung eines Ruhebereichs in Lutzmannsburg – Stichwort ‚Silent Dome‘ – noch immer ausständig ist“, kritisiert Steiner. Denn nach dem unprofessionellen Verscherbelungs-Versuch rund um die Therme Lutzmannsburg herrscht Funkstille.

„Tages- und Kulturtourismus sind wichtige Pfeiler unserer Wirtschaft. Die Regionen, Umlandbetriebe und Nahversorger profitieren von weiteren Investitionen in den Standort“, so der ÖVP-Landesparteiobmann: „Das Burgenland braucht die besten Rahmenbedingungen, um im nationalen und internationalen Wettbewerb bestehen zu können. Leider schädigt Rot-Blau den burgenländischen Tourismus nachhaltig und schwächt unsere Gemeinden. Mit dem von Rot-Blau durchgepeitschten Tourismusgesetz hat sich die SPÖ alle Zugriffsrechte auf den burgenländischen Tourismus einverleibt. Das ist leider eine Schwächung von Wirtschaft und Gemeinden!“

Share Button

Related posts