Blumen haben ihre eigene Sprache

Eisenstadt, 12. 2. 2016 –

LWK
Ing. Mario Almesberger, Kammerdirektor Prof. Dipl.-Ing. Otto Prieler und Gärtner-Präsidident GTM Ök.-Rat Albert Trinkl

Am Sonntag, dem 14. Feber, ist Valentinstag

„Im 3. Jahrhundert nach Christus hat der Heilige Valentin, der Bischof von Terni in Mittelitalien war, damit begonnen bei Hochzeitsfeiern Blumen aus seinem Garten zu verschenken. Seit dieser Zeit stehen Blumen speziell zum Valentinstag als Symbol für Liebe, Freundschaft und Sympathie hoch im Kurs. Unsere heimischen Gärtner, die alljährlich auch den Burgenländischen Blumenschmuckwettbewerb durchführen, produzieren einzigartige, wunderschöne Blumen, die für viele Gelegenheiten ein ideales Geschenk sind“, so Kammerdirektor Prof. Dipl.-Ing. Otto Prieler, anlässlich eines Besuches von Gärtnerpräsident Ök.-Rat Albert Trinkl in der Landwirtschaftskammer wegen des bevorstehenden Valentinstages am kommenden Sonntag, dem 14. Feber.

„Ich wünsche unseren Gärtnern und Floristen, dass sie zum Valentinstag viele Blumen verkaufen, damit viele Menschen ihren Lieben Freude bereiten können“, so Kammerdirektor Prieler.

 

Share Button

Related posts