Der Einsatz der SPÖ hat sich gelohnt

Eisenstadt, 3. 2. 2016 –

SPÖ Klub

Steuerreform greift – erster Monatslohn bringt Entlastung!

Mehr Kaufkraft, mehr zum Leben. Ein Blick auf die Eckdaten der Steuerreform zeigt, dass die SPÖ sich in allen zentralen Punkten der Entlastung durchgesetzt hat: 4,9 Milliarden Euro gehen direkt in die Brieftaschen der Menschen. Der Eingangssteuersatz wurde von 36,5 auf 25 Prozent gesenkt. Jetzt gibt es sechs statt der bisher drei Steuerstufen.

„Ich wusste nicht, dass sich die Steuerreform tatsächlich so enorm auf meine Pension auswirkt. Mit 100,- Euro mehr pro Monat hätte ich nie gerechnet“, erzählt ein burgenländischer Pensionist, der als Maurer tätig war.

Der Blick auf den Jänner-Lohnzettel war für viele ÖsterreicherInnen ein erfreulicher.
Über 90 Prozent der Entlastung kommen jenen Menschen zugute, die unter 4.500,- Euro brutto im Monat verdienen. Bei einem Bruttoverdienst von 2.100,- Euro monatlich bleiben 900,- Euro jährlich mehr im Börsel. Das ist eine Lohnsteuersenkung von fast 30 Prozent. Auch KleinstverdienerInnen, die keine Lohn- und Einkommenssteuer zahlen, profitieren. Ihre Steuergutschrift wird mehr als verdreifacht. Für PensionistInnen, die keine Lohn- und Einkommenssteuer zahlen, gibt es erstmals eine Steuergutschrift von bis zu 110,- Euro.

„Das alles sind Ergebnisse und Erfolge der SPÖ, die sich sehen lassen können. In Summe profitieren über sechs Millionen Menschen von der Steuerreform. Ihnen allen bleibt mehr Geld zum Leben. Das bedeutet aber auch: mehr Kaufkraft, mehr Wachstum und mehr Jobs“, freut sich Soziallandesrat Norbert Darabos.

Share Button

Related posts