Blumengrüße zum Valentinstag: Die Trends

Eisenstadt, 2. 2. 2016 –

WKO

Die burgenländischen Gärtner überbrachten Wirtschaftskammer-Präsident Peter Nemeth einen Blumengruß. Neben Rosen sind heuer auch Sträuße und Arrangements in den Farben Apricot, Kupfer, Beige und Braun ebenso wie langstielige Tulpen im Trend.

Auch heuer werden viele Burgenländerinnen und Burgenländer den Valentinstag nutzen, um geliebten und geschätzten Menschen ihre Zuneigung zu zeigen. Als klassischer Blumentag ist der 14. Februar längst lieb gewordene Tradition, an dem mit großen und kleinen Blumenpräsenten Liebe und Dankbarkeit am schönsten zum Ausdruck gebracht werden können.

„Blumen sind stets etwas Einzigartiges und Besonderes“, freut sich WK-Präsident Honorarkonsul Ing. Peter Nemeth über den Blumengruß der burgenländischen Gärtner und Floristen.

„Als klassisches Valentinsgeschenk erfreut sich die rote Rose noch immer größter Beliebtheit. Der Trend 2016 sind exotische Einzelblumen, wie die langstieligen französischen Tulpen, die in Variation mit Frühlingszweigen vornehme Eleganz verbreiten. Im Trend liegen heuer Apricot- und Kupfertöne, aber auch sanftes Beige mit Highlights in sattem Braun. Romantiker kommen mit Pastelltönen – von Weiß bis Mintgrün – voll auf ihre Kosten“, so Innungsmeister Kommerzialrat Alfred Bieberle.

Foto (von links): Innungsmeister-Stellvertreter Andreas Pomper, Präsident Ing. Peter Nemeth, Innungsmeister-Stellvertreterin Michaela Grandits und Innungsmeister Kommerzialrat Ing. Alfred Bieberle

Share Button

Related posts