2. 2. 2016 – Kuhmentar des Tages vom EU-Bauer

Villach, 2. 2. 2016 –

EU Beuer

Betreff: Parteienumfrage – Notwendigkeit oder Quatsch

Die Parteien haben eine Online-Umfrage zum Thema Flüchtlinge in Österreich gestartet. Da sieht man wieder einmal wie volksnah unsere Politiker agieren. Anstatt das Ohr in Volksnähe zu haben, bemüht man sich via Internet um die Meinung im Volk. Ein einziger Besuch an einem Stammtisch, einem Wirtshaus, einem Bauernmarkt oder im Warteraum eines Arztes, der ÖBB oder der öffentlichen Linien, egal wo in unserem Land, hätte genügt um sich wenigstens ein kleines Bild von der Volksmeinung zu machen. Sie lautet mit Garantie: Hilfe wo nötig, aber konsequente Haltung, wenn es um unnötig herbeigeführten Aufenthalt handelt. Wenn ein Asylwerber aus einem nichtkriegsführenden Land glaubt, sich mit gefälschten oder gar keinen Papieren ein Aufenthaltsrecht zu erschleichen, muss er damit rechnen, zurückgeschickt zu werden. Hat jemand legal ein Asylrecht erworben, so soll man helfen und unterstützen. In erster Linie soll aber das Augenmerk auf uns Österreicher/innen gerichtet werden. Sie haben das Erstrecht auf alle sozialen Leistungen, bevor man es Asylanten angedeihen lässt.

Share Button

Related posts