Neujahrstreffen der Land & Forst-Betriebe

Eisenstadt, 29. 1. 2016 –

LWK

Neujahrstreffen der Land & Forst-Betriebe des Burgenlandes in der Burgenländischen Landwirtschaftskammer

„Unsere Landwirtschaft muss eine ‚produzierende Landwirtschaft’ bleiben, weil nur eine solche in der Lage ist, die Menschen in unserem Land ausreichend mit hochqualitativen und leistbaren Lebensmitteln zu versorgen. Natürlich stehen wir dazu, dass unsere Landwirtschaft, so wie bisher, auch in Zukunft eine ökologische Verantwortung wahrzunehmen hat“, sagte der Präsident der Burgenländischen Landwirtschaftskammer, Franz Stefan Hautzinger, anlässlich des Neujahrstreffens der Land & Forst-Betriebe des Burgenlandes am 29. Jänner 2016 in der Burgenländischen Landwirtschaftskammer.

„Die Politik in der EU sowie auf Bundes- und Landesebene ist daher aufgerufen, die den agrarischen Bereich betreffenden Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass unseren bäuerlichen Betrieben eine wirtschaftliche Planbarkeit verschafft wird. Dazu gehört eine bestaufgestellte Mehrgefahrenversicherung, die der heimischen Bauernschaft eine optimale Sicherheit einräumt. Zur Bauernschaft gehören die Klein- und Mittelbetriebe aber auch Betriebe, die größere Flächen in Bewirtschaftung haben. Unsere Land & Forst-Betriebe sind auch ein stabiler Wirtschaftsfaktor. Sie können größere Mengen produzieren und schaffen Arbeitsplätze. Gerade im Burgenland sind viele Klein- und Mittelbetriebe durch Zukäufe und Zupachtungen zu ‚größeren Einheiten’ geworden. Eine Landwirtschaft, die flächendeckend sein soll, bedarf aller Betriebsformen und Betriebsgrößen“, so Hautzinger abschließend.

Als Ehrengast konnten die Land & Forst-Betriebe bei ihrem Neujahrstreffen 2016 die Agrarreferentin der Bgld. Landesregierung, Landesrätin Verena Dunst, begrüßen, die nach ihrem Referat für eine ausführliche Diskussion zur Verfügung stand.

Obmann der Land & Forst-Betriebe Burgenland ist Ing. Nikolaus Graf Draskovich MBA aus Güssing, Geschäftsführer ist Dipl.-Ing. Stefan Dworzak aus Hornstein.

 

Foto (Leitgeb, Bgld. LK) – v.l.n.r.: Obmann Ing. Nikolaus Graf Draskovich MBA, Landesrätin Verena Dunst, Vizepräsident Bgm. Ök.-Rat Adalbert Resetar, Präsident Ök.-Rat Franz Stefan Hautzinger, Kammerdirektor Prof. Dipl.-Ing. Otto Prieler, Geschäftsführer Dipl.-Ing. Stefan Dworzak, Dr. Arthur-Alexander Schmid und Generaldirektor Dipl.-Ing. Matthias Grün (Esterhazy-Betriebe)

Share Button

Schreibe einen Kommentar