Vereinsfeste – Recht versus Praxis

Eisenstadt, 28. 1. 2016 –

Kommak

Die Kommunalakademie Burgenland hat gemeinsam mit der Volkspartei eine Informationsveranstaltung zum Thema „Vereinsfeste“ im Wirtshaus zum Roznyak in Lackendorf abgehalten. Mehr als 50 Interessierte lauschten den Referenten – Rechtsanwalt Mag. Werner Suppan und Steuerberater Mag. (FH) Stefan Kampits – und deren Ausführungen zu rechtlichen Belangen und steuerlichen Aspekten.

„Es geht uns darum, dass auch in Zukunft die Tradition der Freiwilligen und ehrenamtlichen Vereine und Institutionen im Burgenland aufrechterhalten wird“, so der Obmann der KOMMAK, Werner Gradwohl. In den letzten Wochen haben weit über 150 ÖVP-Funktionäre und Vertreter verschiedener Vereine an den Informationsseminaren der Kommunalakademie Burgenland teilgenommen.

Eine zufriedenstellende Lösung der Vereinsfeste-Problematik kann nur gemeinsam mit Vereinen und Wirtschaft gelingen. Die Volkspartei Burgenland hat dazu die Initiative „Rettet das Vereinsfest“ gestartet. „Wir sind an Lösungen interessiert, damit auch ein kleiner Dorfverein genauso wie die Freiwillige Feuerwehr ein Fest auf unbürokratische Weise abhalten kann“, fasst Landesgeschäftsführer Christoph Wolf den ÖVP-Standpunkt zusammen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar