Ehrenamt mit konkreten Maßnahmen stärken

Eisenstadt, 28. 1. 2016 –

ÖVP

„Ehrenamtliches Engagement ist ein wichtiger Pfeiler unserer Gesellschaft. Daher sind Würdigungen zwar wichtig, aber bei weitem nicht ausreichend: Wir setzen uns daher dafür ein, das Ehrenamt mit konkreten Maßnahmen zu stärken“, so JVP-Landesobmann LAbg. Patrik Fazekas.

Die Volkspartei hat konkrete Vorschläge zur Anerkennung und Stärkung ehrenamtlicher Tätigkeit in der heutigen Landtagssitzung eingebracht, die leider von Rot/Blau niedergestimmt wurden:

  • Ausweitung der bestehenden Unfall- und Haftpflichtversicherung für Vereine und ehrenamtliche Tätige auch auf Personen zum Zeitpunkt des Ausübens einer Sportart im Rahmen des Hobby- und Breitensports
  • Kostenfreie Rechtsberatung für Ehrenamtlich/Freiwillig Tätige im Burgenland durch das Land Burgenland, insbesondere Im Rahmen der oben genannten Versicherungsfälle.

„Anstatt diese Unterstützungsmaßnahmen für ehrenamtlich Tätige zu gewährleisten, inszeniert der Landeshauptmann Urkundenvergaben. Diese Selbstinszenierung nützt nur Nießl, nicht aber jenen, die für unsere Gesellschaft im Einsatz sind. Es darf nicht passieren, dass die Menschen die Lust am freiwilligen Engagement verlieren“, so Fazekas, der abschließend betont: „Das Burgenland kann stolz sein auf alle ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürger. Daher wollen wir das Ehrenamt nicht nur würdigen, sondern konkret stärken.“

Share Button

Related posts