28. 1. 2016 – Polizei News

Eisenstadt, 28. 1. 2016 –

 

Polizei News

Versuchter Raubüberfall in einer Trafik – Festnahme

Zu einem versuchten Raubüberfall kam es gestern gegen 17:50 Uhr in einer Trafik in Bruckneudorf – Bezirk Neusiedl am See. Ein vorerst unbekannter Mann – bewaffnet mit einem Messer – bedrohte die allein anwesende Angestellte der Trafik mit dem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld. Da die Angestellte kein Bargeld herausgab und sich mit einem Pfefferspray wehrte, flüchtete der unbekannte Täter zu Fuß in Richtung Parndorf – Bezirk Neusiedl am See. Beamte der Polizeiinspektion Parndorf nahmen einen verdächtigen Mann bei einer Tankstelle wahr und konnten ihn gegen 19:40 Uhr festnehmen. Bei einer sofortigen Personendurchsuchung wurde ein Messer mit übereinstimmender Beschreibung vom versuchten Raub in Bruckneudorf vorgefunden. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 38-jährigen Mann aus der Slowakei. Weitere Ermittlungen sind im Gange.

 

Einbruch in die Neuen Mittelschule in Eisenstadt

Zwischen 26. und 27. Jänner 2016 brachen unbekannte Täter in Eisenstadt in die Neue Mittelschule ein und stahlen Bargeld in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt durch das eben gelegene Fenster in das Gebäude. Drinnen brachen sie mehrere Türen auf. Aus der Direktion stahlen sie etwa 2.000 Euro aus einem Wandtresor, den sie aus der Verankerung rissen und öffneten.

Spuren wurden gesichert. Die weiteren Ermittlungen werden vom Kriminaldienst geführt.

 

Einbruch in Lagerhalle – Klärungsmeldung

Wie bereits am 13.08.2015 in einer Presseaussendung der Landespolizeidirektion Burgenland berichtet wurde, brachen unbekannte Täter in der Zeit von 11.08.2015 bis 12.08.2015 in eine landwirtschaftlich genutzte Lagerhalle in Kittsee ein. Aus dieser wurden 2.600 Liter Dieseltreibstoff, diverse Arbeitsmaschinen und Werkzeug im Gesamtwert von 8600 Euro gestohlen. Nach umfangreichen Ermittlungen konnten Beamte der Polizeiinspektion Kittsee drei rumänische Staatsbürger der Täterschaft zum Einbruch in die Lagerhalle überführt werden und zeigten sich geständig. Weitere Erhebungen ergaben, dass die drei Männer im Frühjahr bzw. Sommer 2015 zahlreiche Einbrüche in Garagen, landwirtschaftliche Hallen und Firmen sowohl im Burgenland als auch in Niederösterreich und Oberösterreich begangen hatten. Zwei der drei Männer konnten im Oktober bzw. Dezember 2015 verhaftet werden. Bei dem dritten Täter werden diesbezüglich noch Erhebungen durchgeführt.

 

Zwei Einbrüche geklärt

Am 18.September 2015 schlugen zwei unbekannte Täter bei einem Einfamilienhaus in Neumarkt an der Raab, Bezirk Jennersdorf, die Scheibe der Terassentür ein und versuchten die Tür zu öffnen. Sie wurden jedoch von Zeugen daran gehindert und flüchteten daraufhin mit einem PKW mit ungarischem Kennzeichen. Der Zeuge notierte sich das Kennzeichen.

Am 14. November 2015 wurde ein ungarischer PKW mit diesem Kennzeichen bei einer Polizeikontrolle in Neumarkt an der Raab von der Streife „Minihof-Liebau“ angehalten und einer Fahrzeug- und Personenkontrolle unterzogen. Dabei handelte es sich um einen männlichen, ungarischen Staatsangehörigen. Im Fahrzeug befand sich noch eine weitere männliche Person. Bei der Kontrolle der Ladefläche wurden sämtliche Werkzeuge und Geräte (Elektroholzspalter, Motorsäge, Bohrmaschine, Autostartgerät, Beile, Hämmer, Buschmesser) gefunden. Darauf befanden sich die Initialen des Fahrzeuglenkers. Die Polizeibeamten fotografierten den Lenker und die Werkzeuge und Geräte, da ein Zusammenhang mit einer strafbaren Handlung nicht auszuschließen war.

Das Lichtbild des Fahrzeuglenkers wurde dem Zeugen vom Einbruchsversuch vom 18. September 2015 gezeigt, der ihn als Täter wiedererkannt hatte.

Am 17. November 2015 wurde bei der PI Riegersbuch in der Steiermark zwei Einbrüche in zwei Einfamilienhäusern angezeigt. Dabei wurden die Werkzeuge und Geräte, die bei der Verkehrskontrolle am 14. November in Neumarkt an der Raab fotografiert wurden, gestohlen.

Aufgrund der Zuordnung des Diebsgutes und der Ausforschung der beiden Täter wurde von der Staatsanwaltschaft Graz eine Festnahmeanordnung ausgestellt.

Eine Anfrage bei den ungarischen Behörden ergab, dass sich der eine Täter seit 27. November 2015 in Ungarn in Haft befindet.

 

 

Share Button

Related posts