Uhudler muß auch auf EU Ebene abgesichert werden

Eisenstadt, 22. 1. 2016 –

Grüne

Brunner erfreut über Dunsts Bemühungen zur Änderung der Weinbauverordnung.

„Ich freue mich über jeden Schritt, der zum Erhalt des Uhudlers im Südburgenland gesetzt wird. Offensichtlich wird nun auch der Handlungsbedarf im Burgenland selbst gesehen und nicht einfach nur abgeschoben“, stellt die Grüne NR-Abg. Christiane Brunner fest. „Da hat sich offensichtlich etwas verändert, denn meine Anträge zum Erhalt des Uhudlers, die eine Beteiligung des Burgenlandes umfassten, wurden vor einem Jahr von SPÖ und ÖVP noch abgelehnt“.

Ob die Burgenländischen Aktivitäten für einen dauerhaften erhält des Uhudlers ausreichen, gelte es noch zu prüfen. „Die Uhudler-Frage muss auch EU-rechtlich geklärt und abgesichert werden.“ Auf Initiative von NR-Abg. Christiane Brunner und EU-Abg. Ulrike Lunaceck sind die Grünen ExpertInnen im Europäischen Parlament bereits in Gesprächen mit der EU-Kommission dazu.
„Im Burgenland dringend anzugehen ist jedenfalls der Schutz der Marke „Uhudler“!“

Share Button

Schreibe einen Kommentar