Nationalratspräsident Hofer ist kein Krüppel!

Eisenstadt, 22. 1. 2016 –

ÖZIV

Paul Pöchhacker ist SP-Mitarbeiter und Teil des Wahlkampfteams des Bundespräsidentschaftskandidaten Rudolf Hundstorfer.

Dass Pöchhacker auf Twitter das „Krüppellied“ teilt („Wenn ich mal trüber Laune bin, dann geh‘ ich zu den Blinden und lache mir den Buckel krumm, wenn sie die Tür nicht finden […] Krüppel ha’m so was rührendes. Krüppel ha’m was verführendes. […]“) und dieses dem 3. Nationalratspräsidenten Ing. Norbert Hofer widmet, ist geschmacklos. Hofer, der seit 2003 durch einen schweren Unfall ein Politiker mit Behinderung ist und mit Fleiß und Einsatz vom Rollstuhl auf eine Gehhilfe mobilisiert werden konnte, ist ehemaliger stellvertretender Präsident des ÖZIV Burgenland und ein Beweis, dass selbst hochrangige Persönlichkeiten in unserem Land vor öffentlicher Diskriminierung aufgrund ihrer Behinderung nicht gefeit sind.
Dass in Zeiten von Behindertengleichstellungsgesetzen, neuen Verordnungen zum Thema Barrierefreiheit und der tagtäglichen Sensibilisierungsarbeit noch immer öffentliche Personen auf Kosten „der Krüppel“ Späße betreiben, ist unentschuldbar.

Share Button

Schreibe einen Kommentar