Solidarität mit Frauen auf der Flucht

Eisenstadt, 19. 1. 2016 –

SPÖ

SP-Landesfrauenvorsitzende LRin Verena Dunst und Bezirksfrauenvorsitzende BRin Inge Posch-Gruska beim 2. Barbara Prammer Symposium.

„Frauen.Flucht.Solidarität“ ist der Titel des 2. Barbara Prammer Symposiums, welches am 18. Jänner von den SPÖ-Frauen, dem Sozialdemokratische Parlamentsklub und dem Karl-Renner-Institut im Parlament in Wien veranstaltet wurde. Diese Veranstaltung wird jährlich zum Gedenken an Barbara Prammer abgehalten und beinhaltet gesellschafts- und frauenpolitisch wichtige Fragestellungen.

Ziel des Symposiums war, einen Beitrag für den friedlichen Zusammenhalt der Gesellschaft zu leisten – ganz im Sinne von Barbara Prammer. Nach den Eröffnungsstatements von Nationalratspräsidentin Doris Bures, Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek, SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder und Gisela Wurm, Frauensprecherin der SPÖ, kam als Keynote-Sprecherin Irene Khan, Generaldirektorin der International Development Law Organization (IDLO) zu Wort. Am Nachmittag wurden dann in drei Workshops die Themen „Frauen in Bewegung“, „Frauen Leben hier“ sowie „Frauen sichern Frieden“ erörtert. Um die wichtigsten Fragestellungen und Ergebnisse festzuhalten, wird nun eine Broschüre erstellt.

Einhelliger Ton in den Workshops war, dass das Thema offen diskutiert werden muss, um so Lösungen erarbeiten zu können. Es braucht frauen- und kindergerechte Unterkünfte, verkürzte Aufenthaltszeiten in den Massenquartieren und Deutschkurse von Beginn. Letztere seien von großer Bedeutung, da neben dem Spracherwerb auch Werte und Gepflogenheiten unseres Landes vermittelt werden können. „Am wichtigsten ist sicher, dass die Menschen informiert und aufgeklärt werden – sowohl die Menschen in unserem Land, als auch die Menschen, die zu uns kommen. Ein Teilnehmer hat das treffend formuliert, in dem er sagte, dass die Angst verloren geht, wenn das Fremde ein Gesicht bekommt“, so die Landesfrauenvorsitzende abschließend.

Bildbeschreibung: Landesfrauenvorsitzende LRin Verena Dunst, Bundesfrauenvorsitzende BMin Gabriele Heinisch-Hosek, Bezirksfrauenvorsitzende Brin BGMin inge Posch-Gruska

Share Button

Schreibe einen Kommentar