ÖVP Steiner über Van der Bellen und Khol

Eisenstadt, 13. 1. 2016 –

2015-06-10-Mag Thomas Steiner

Van der Bellen gegen Österreich – Khol vertritt unsere Interessen

„Sehr schnell hat sich gezeigt, dass Andreas Khol der einzige Präsidentschaftskandidat ist, der die Interessen der Österreicher vertritt“, hält Landesparteiobmann Thomas Steiner fest. Gegen die heimischen Interessen stelle sich jedenfalls Van der Bellen, der sich gegen kapazitätsorientierte Obergrenzen stellt.

„Das Asylrecht ist natürlich zu respektieren. Das bedeutet aber nicht, dass alle Flüchtlinge in Österreich Asyl finden können. Nachdem die Europäische Union nicht in der Lage ist, eine gemeinsame Asylpolitik auf den Weg zu bringen, bleibt Österreich gar nichts anderes über als national Maßnahmen zur Begrenzung zu setzten. Dazu gehört auch eine Obergrenze zu definieren, die sich an den vorhandenen Kapazitäten orientiert.“

„Andreas Khol hat dies deutlich und in richtiger Weise artikuliert und sich damit als Präsidentschaftskandidat positioniert, der die österreichischen Interessen im Blick hat!“, schließt Thomas Steiner.

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar