Auszeichnung der besten bgld. Ferienbetreuung 2015

Eisenstadt, 3. 12. 2015 –

Burgenlands beste Ferienbetreuung ausgezeichnet

Dunst: „Projekte leisten wesentlichen Beitrag zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie“

Die Änderung der burgenländischen Ferienbetreuungsrichtlinie im Jahr 2014 brachte wesentliche Verbesserungen bei der Kinderbetreuung. Die Richtlinie ermöglicht die Förderung von Ferienbetreuungsaktionen. „Für viele erwerbstätige Eltern, vor allem für Alleinerzieherinnen und Alleinerzieher, stellt die Betreuung ihrer Kinder in den Schul- bzw. Kindergartenferien ein großes Problem dar. Zwölf Wochen Ferien stehen nur fünf Wochen Urlaub gegenüber“, so Frauen- und Familienlandesrätin Verena Dunst. „Zur Entlastung der Eltern haben wir mit der 2014 eingeführten Ferienbetreuungsrichtlinie eine Möglichkeit geschaffen, um Ferienbetreuungsaktionen zu fördern. Bis heute wurden im Jahr 2015 44 burgenländische Institutionen mit einer Gesamtsumme von über 53.600 Euro unterstützt.“ Um das Engagement der burgenländischen Vereine und Gemeinden im Zuge der Ferienbetreuung, die einen wesentlichen Beitrag zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie leistet, zu würdigen und besondere Angebote auch hervorzuheben, wurde der Wettbewerb „Burgenlands beste Ferienbetreuung“ ins Leben gerufen. Die Preisträger wurden heute, Donnerstag, in Eisenstadt ausgezeichnet. Den ersten Preis gewann die Marktgemeinde Deutsch Kaltenbrunn und Rohrbrunn mit dem Projekt „Ferienpass 2015“ (Preisgeld 1500 Euro). Zweiter wurde die Jugendrotkreuzgruppe Kohfidisch mit dem Projekt „Back to school week“ (Preisgeld 1000 Euro), mit dem dritten Platz wurde der Neusiedler Kids Club (Preisgeld 500 Euro) ausgezeichnet.

Share Button

Schreibe einen Kommentar